Abo
  • Services:
Anzeige
Playstation 3
Playstation 3 (Bild: Sony)

Playstation 3: Sony zahlt Entschädigung für entferntes Linux

Playstation 3
Playstation 3 (Bild: Sony)

Nach langen Verhandlungen hat sich Sony mit den Vertretern einer Sammelklage geeinigt: Käufer einer Playstation 3 in den USA, die Linux tatsächlich genutzt haben, bekommen ein paar US-Dollar an Entschädigung.

55 US-Dollar - so viel erhält ein Besitzer einer Playstation 3 an Entschädigung dafür, dass er seit 2010 durch ein Firmware-Update auf der Konsole kein Linux mehr verwenden kann. Immerhin noch 9 US-Dollar an Entschädigung bekommen Personen, die sich die PS3 gekauft haben, weil sie mit der Unterstützung für Linux beworben wurde.

Anzeige

Sony hatte mit der am 1. April 2010 veröffentlichten Firmware auf Version 3.21 die Möglichkeit entfernt, Linux auf der Playstation 3 zu verwenden - konkret hieß diese Möglichkeit "Install Other OS". Durch diese Maßnahme wollte Sony den Kopierschutz auf der Konsole retten, den Hacker just über die "Other OS"-Option geknackt hatten. Zwar konnte man das Update einfach auslassen, um etwa weiter mit laufenden Linux-Projekten arbeiten zu können. Zugriff auf das Playstation Network, später auch auf neuere Spiele, war dann aber nicht mehr möglich.

Die Entschädigung steht Käufern einer Playstation 3 in den USA zu, die ihre Konsole zwischen November 2006 und April 2010 gekauft haben. Um die 55 US-Dollar zu bekommen, müssen sie laut Arstechnica.com eine eidesstattliche Erklärung einreichen, dass sie Linux auf der Konsole verwendet haben, sowie weitere Belege - auch speziell dafür, dass sie Linux tatsächlich verwendet haben.

Noch alle Unterlagen im Schrank?

Zwar waren an der Sammelklage mehr als 10 Millionen Nutzer beteiligt. Die Anzahl der Personen, die nach dieser langen Zeit noch die entsprechenden Unterlagen haben, dürfte allerdings winzig sein.

Um die 9 US-Dollar zu erhalten, müssen die PS3-Besitzer lediglich eine Erklärung einreichen, dass sie über die "Other OS"-Funktionen Bescheid wussten und sie nutzen wollten. Auch diesen Aufwand dürften sich nicht viele Nutzer für den Gegenwert von ungefähr zwei Big Mac machen, so dass der Deal für Sony wohl nicht allzu teuer wird. Der Konzern hat allerdings eingewilligt, die Betroffenen aktiv von sich aus per Mail über den Vergleich zu informieren und auf Spieleseiten durch Werbung darauf aufmerksam zu machen.

Den Anwälten hat die Klage offenbar ein beträchtliches Einkommen beschert: Laut Arstechnica.com bekommen sie rund 2,25 Millionen US-Dollar - davon müssen sie allerdings ihre auch nicht ganz unbeträchtlichen Bürokosten und Ähnliches bestreiten. Der Vergleich ist noch nicht rechtskräftig, was aber wohl nur eine Formsache ist.


eye home zur Startseite
gonzoMD 23. Jun 2016

War es da nicht auch so, dass das im Nachhinein entfernt wurde? Nicht dass ich einen FB...

Potrimpo 23. Jun 2016

Natürlich verklagt "man" Microsoft. Schließlich haben die die TVs hergestellt, verkauft...

peterwahn 23. Jun 2016

Also ich war ein echtes Opfer dieser Sony-Aktion. Ich habe mir damals bewusst die PS3...

Spiritogre 22. Jun 2016

Sollte das ein Trollversuch sein? Das Playstation Betriebssystem basiert auf Free BSD...

Luftdruck 22. Jun 2016

Fehlt nur noch Jemand, der Linux auf seiner PS3 in einem VW Passat nutzen wollte



Anzeige

Stellenmarkt
  1. regio iT aachen gesellschaft für informationstechnologie mbh, Aachen
  2. Jobware Personalberatung, Raum Bielefeld
  3. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  4. Ratbacher GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial Ballistix Sport 16-GB-DDR4 für 121€ + 4,99€ Versand)
  2. 799€
  3. 429€

Folgen Sie uns
       


  1. Gruppenchat

    Skype for Business wird durch Microsoft Teams ersetzt

  2. Teardown

    iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3

  3. Coffee Lake

    Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  4. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  5. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  6. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  7. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  8. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  9. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  10. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. Re: Kennt man auch von Amazo

    Zuryan | 07:50

  2. Re: Drecks-Laden

    ve2000 | 07:49

  3. Re: APFS

    elidor | 07:44

  4. Re: ¤3000 bei ¤70k.... macht keinen grossen...

    FreierLukas | 07:43

  5. Sockel-Chaos

    bitfreezer | 07:41


  1. 07:51

  2. 07:23

  3. 07:08

  4. 19:40

  5. 19:00

  6. 17:32

  7. 17:19

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel