Abo
  • Services:

Playmemories Online: Sonys Foto-Cloud auch für PS3 und Fernseher

Sonys kostenloser Cloud-Dienst Playmemories Online ist gestartet. Darüber können Fotos und Videos mit Freunden und Familienmitgliedern geteilt und über verschiedene Geräte abgerufen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
So sieht Playmemories Online auf Bravia-Fernsehern aus.
So sieht Playmemories Online auf Bravia-Fernsehern aus. (Bild: Sony)

Mit Playmemories Online steht nun ein weiterer Online-Sharing-Dienst für Fotos und Videos zur Verfügung. Er löst Sonys Personal Space ab. Sony will es seinen Nutzern einfach machen, über verschiedene Endgeräte darauf zuzugreifen - mit dem Smartphone, dem Tablet, dem PC und später auch mit Sonys digitalen Bilderrahmen (S-Frame), Smart-TV-fähigen Bravia-Fernsehern, Blu-ray-Playern oder der Playstation 3 (PS3).

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Um Fotos und Videos mit dem Smartphone oder Tablet hochzuladen, muss nur eine Playmemories-Online-App für Android oder iOS installiert werden. Sie konvertiert Fotos und Videos je nach Bedarf selbstständig und der Cloud-Dienst passt sie dann noch einmal für das jeweilige Abspielgerät an.

  • Playmemories Online auf Bravia-Fernsehern (Bild: Sony)
  • Playmemories Online auf Bravia-Fernsehern (Bild: Sony)
  • Playmemories Online auf Bravia-Fernsehern (Bild: Sony)
Playmemories Online auf Bravia-Fernsehern (Bild: Sony)

Ein Video mit hoher Auflösung soll so verlustfrei auf einem HD-Fernseher und in geringerer Auflösung auf einem kleineren Tabletbildschirm dargestellt werden können. Zudem lässt sich einstellen, wer auf die Fotos und Videos zugreifen darf und wer nicht.

Kostenlos stehen Nutzern 5 GByte Onlinespeicherplatz bei Playmemories Online zur Verfügung. Für umfangreiche Sammlungen reicht das nicht. Wer mehr braucht, dem wird Sony vermutlich in Zukunft gegen Bezahlung zusätzlichen Speicherplatz zur Verfügung stellen.

Wer bereits im Sony Entertainment Network registriert ist, kann automatisch auch Playmemories Online nutzen und muss sich nicht noch einmal neu anmelden. Neunutzer können unter www.sonyentertainmentnetwork.com ein Konto erstellen.

Mit Playmemories Online verbinden sich auch Playmemories Home und Playmemories Studio. Playmemories Home ist eine Anwendung zum Organisieren und Bearbeiten von Fotos und Videos auf Computern und Notebooks. Playmemories Studio ist eine Applikation zum Organisieren, Bearbeiten und Anschauen von Videos und Fotos auf der PS3.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
  2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

    •  /