• IT-Karriere:
  • Services:

Playerunknown's Battlegrounds: Täglich 100.000 einsame Überlebende

Mehr Umsatz als so manch gestandener Mittelständler, sechs Prozent deutsche Spieler und täglich mehr als 100.000 Matches: Das südkoreanische Entwicklerstudio Bluehole hat Zahlen über das weltweit erfolgreiche Actionspiel Playerunknown's Battlegrounds veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Playerunknown's Battlegrounds ist derzeit eines der erfolgreichsten Actionspiele.
Playerunknown's Battlegrounds ist derzeit eines der erfolgreichsten Actionspiele. (Bild: Bluehole Inc.)

Das Actionspiel Playerunknown's Battlegrounds hat seit seiner Early-Access-Veröffentlichung am 23. März 2017 mehr als vier Millionen Käufer gefunden. Der Gesamtumsatz des derzeit in Deutschland auf Steam knapp 30 Euro teuren Titels liegt bislang bei mehr als 100 Millionen US-Dollar, so der südkoreanische Entwickler und Publisher Bluehole (Tera). Der Absatz dürfte noch weiter steigen: Playerunknown's Battlegrounds steht derzeit weiter auf dem ersten Platz der Verkaufscharts von Steam.

Stellenmarkt
  1. Axians IKVS GmbH, Münster
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Laut Bluehole werden seit der Veröffentlichung jeden Tag mindestens 100.000 Matches ausgetragen. Dabei geht es darum, als einer von bis zu 100 Spielern auf einer Insel gegen alle anderen Teilnehmer um sein Überleben zu kämpfen - wer am Ende noch am Leben ist, hat gewonnen. Die maximale Anzahl der Spieler über Steam habe bei 230.000 gelegen.

Sogar 350.000 Zuschauer gleichzeitig sollen sich nach Firmenangaben bei Twitch sogar gleichzeitig einen Stream von Playerunknown's Battlegrounds angeschaut haben. An einem typischen Tag würden sich mehr als 120.000 Nutzer auf Twitch ein Video mit dem Titel anschauen - das seien etwa 15 Prozent aller Nutzer der Videoplattform.

Sechs Prozent deutsche Spieler

Nach Angaben von Bluehole stammen 24 Prozent der Spieler aus den USA und 19 Prozent aus China. Auf Platz drei folgen mit jeweils 6 Prozent Deutschland und Russland. Etwa 5,5 Prozent der Spieler sollen aus Südkorea, 4,3 Prozent aus Japan und 4 Prozent aus Großbritannien kommen.

Bislang ist Playerunknown's Battlegrounds nur für Windows-PC erhältlich. Im Laufe des Jahres soll eine Umsetzung für die Xbox One erscheinen. Details stehen noch nicht fest, aber nach bisherigen Informationen soll eine Beta- oder Early-Access-Umsetzung vor Jahresende und eine finale Fassung Anfang 2018 verfügbar sein. Auf der Xbox One X soll der Titel nativ in 4K-Auflösung und HDR laufen. Eine Portierung auf die Playstation 4 wird es nach aktuellem Stand der Dinge nicht geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

Expressbaer 12. Aug 2017

Du möchtest nicht alleine Spielen? Du suchst nach ambitionierten Mitspielern auf deinem...

daviedave 29. Jun 2017

Im Squad, beziehungweise Duo, gewinnt man als Team. Sobald nur noch das eigene Team übrig...

cyblord 29. Jun 2017

Vielleicht informierst du dich einfach mal über echte antike Gladiatorenkämpfe anstatt...

d1zzyDee 27. Jun 2017

...ums auf den Punkt zu bringen: die UT4 engine. Bisherige BR games laufen auf eigenen...

horotab 27. Jun 2017

Was mir noch einfällt, was ein Problem ist, dass man bei Multiplayer die Teammates...


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

    •  /