• IT-Karriere:
  • Services:

Playerunknown's Battlegrounds: Pubg erkämpft 2018 rund 310 Millionen US-Dollar Gewinn

In der öffentlichen Wahrnehmung hat Fortnite mit Battle Royale den eigentlichen Genreerfinder Pubg an den Rand gedrängt. Aber auch die Geschäfte von dessen Entwickler laufen ordentlich. Den Großteil seiner Umsätze erwirtschaftet das Studio auf dem PC und in Asien.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Pubg
Artwork von Pubg (Bild: Pubg Corporaton)

Wenn es um das Geschäft mit Battle Royale geht, steht meist Epic Games im Vordergrund - 2018 sollen das Studio mit Fortnite laut Insidern auf Techcrunch rund 3 Milliarden US-Dollar umgesetzt haben. Aber auch Pubg Corporation, die Entwickler und Betreiber von Playerunknown's Battlegrounds, verdienen mehr als auskömmlich: 2018 hat das aus Südkorea stammende Studio rund 910 Millionen US-Dollar umgesetzt.

Stellenmarkt
  1. ilum:e informatik ag, Rhein-Main-Gebiet (Frankfurt am Main, Mainz, Wiesbaden)
  2. Energieversorgung Mittelrhein AG, Koblenz

Dabei soll ein Gewinn von rund 310 Millionen US-Dollar erwirtschaftet worden sein, schreibt auf Twitter der Analyst Daniel Ahmad von Niko Partners mit Bezug auf offizielles Material von Pubg Corporation. Die PC-Version hat nach seinen Angaben rund 790 Millionen US-Dollar zum Umsatz beigetragen.

Auf mobilen Endgeräten (iOS und Android) dri ein Umsatz von rund 65 Millionen US-Dollar erzielt worden, auf Xbox One und Playstation 4 seien es zusammen rund 60 Millionen US-Dollar gewesen, schreibt der Analyst. Rund 53 Prozent der Umsätze seien in asiatischen Märkten erzielt worden. Wie groß die Anteile von den USA und Europa sind, ist nicht bekannt.

Die Entwickler von Pubg haben Mitte April 2019 per Update sogenannte Weapon Mastery in ihr Programm eingebaut. Das ist ein Fortschrittssystem, das beim Erhöhen der Waffen-Skill-Level kostenlose Belohnungen freischaltet. Gleichzeitig gab es einige Änderungen auf der Karte Erangel, primär im Hinblick auf die Verteilung von Loot.

In Pubg für Smartphones und Tablets gibt es außerdem einen neuen Modus namens Darkest Night, in dem Spieler bis zum Morgen im Kampf mit immer neuen Wellen von Zombies überleben müssen. Spieler können dabei Allianzen formen und sich gegenseitig unterstützen - allerdings ist es ebenfalls möglich, diesen Verbund jederzeit zu verlassen und sich wieder gegenseitig zu bekriegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Yamaha MusicCast BAR 400 Soundbar mit kabellosem Subwoofer)
  2. (u. a. ZOTAC GeForce RTX 3070 Twin Edge OC für 679€, GIGABYTE GeForce RTX 3090 VISION OC 24G...
  3. 171,19€ (Bestpreis)
  4. (u. a. WD Black P10 5TB für 98,56€, Snakebyte Gaming Seat Evo für 139,94€, Thrustmaster TX...

Dummer Mensch 28. Apr 2019

H1Z1 oder wenn du ein früheres Spiel genannt haben willst, Minecraft mit seine Survival...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /