Abo
  • Services:

Playerunknown's Battlegrounds: Erster Eindruck vom Überleben in der Wüste

Das Entwicklerstudio hinter Playerunknown's Battlegrounds hat Screenshots der zweiten Map von Playerunknown's Battlegrounds veröffentlicht - eine Wüstenlandschaft. Das Team um Chefdesigner Brendan Greene arbeitet auch an einer dritten Karte.

Artikel veröffentlicht am ,
Die kommende Desert Map von Playerunknown's Battleground
Die kommende Desert Map von Playerunknown's Battleground (Bild: Bluehole Inc)

Auf Twitter hat Brendan Greene, Chefdesigner von Playerunknown's Battlegrounds, zwei Bilder der kommenden Desert Map des Actionspiels veröffentlicht. Spieler kämpfen darin zwischen Kakteen, Dünen und einfachen Gebäuden um ihr virtuelles Überleben - auf den ersten Blick erinnern die Screenshots an Fallout 4. Die Karte soll wesentlich kleiner werden als die umgerechnet rund 64 Quadratkilometer große Insellandschaft, die es derzeit gibt: Gerade mal 16 Quadratkilometer Wüste sind geplant.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Bosch Rexroth, Lohr am Main

Für Diskussionen in der Community des Spiels sorgt unter anderem ein halb sichtbares Fahrrad, weil es sich dabei um ein neues oder das neue Vehikel handeln könnte. Bestätigt wurde das vom südkoreanischen Entwicklerstudio Bluehole aber noch nicht. Wann die Wüstenkarte erscheint, ist ebenfalls noch unklar.

Das Team arbeitet auch schon an einer dritten Karte, die 64 Quadratkilometer groß sein soll. Als Szenario soll die Map eine Mittelmeerinsel mit Wäldern, Küsten sowie schneebedeckten Gipfeln bieten; bislang gibt es davon kein Bildmaterial.

  • Die Wüstenkarte von Playerunknown's Battleground (Bild: Bluehole Inc)
  • Die Wüstenkarte von Playerunknown's Battleground (Bild: Bluehole Inc)
Die Wüstenkarte von Playerunknown's Battleground (Bild: Bluehole Inc)

In Playerunknown's Battlegrounds geht es darum, als einer von bis zu 100 Spielern auf einer großen Insel gegen alle anderen Teilnehmer um sein Überleben zu kämpfen. Den Startpunkt wählen die Spieler, indem sie aus einem Flugzeug abspringen und dann per Fallschirm zum gewünschten Zielgebiet gleiten. Anschließend geht es darum, möglichst gute Waffen und Ausrüstung zu finden - und dann möglichst viele Gegner auszuschalten. Wer am Ende noch am Leben ist, der hat gewonnen.

Nach Angaben von Bluehole hat der rund 30 Euro teure Titel seit seiner Early-Access-Veröffentlichung am 23. März 2017 mehr als vier Millionen Käufer gefunden. Laut dem aus Südkorea stammenden Entwicklerstudio werden jeden Tag mindestens 100.000 Matches ausgetragen. Im Laufe der nächsten Monate soll eine Umsetzung für die Xbox One erscheinen, später soll es dann auch eine Fassung für die Playstation 4 geben - Termine liegen noch nicht vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  4. 4,99€

Dwalinn 05. Jul 2017

wie schon gesagt wurde max. ca. 40min Ärgerlich ist es in Teamfights wenn einer schon...

iha (Golem.de) 05. Jul 2017

Danke für den Hinweis. Wir haben es entsprechend geändert :-)

ps (Golem.de) 04. Jul 2017

Danke, ist korrigiert.


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /