Abo
  • Services:
Anzeige
Käufer des Nexus 4 warten auf Auslieferung.
Käufer des Nexus 4 warten auf Auslieferung. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Play Store Käufer warten seit zwei Wochen auf Nexus 4

Einige Kunden, die am Tag der Preissenkung des Nexus 4 das Android-Smartphone in Googles Play Store bestellt haben, warten immer noch auf die Lieferung. Einen Grund dafür nennt Google nicht.

Anzeige

Einige Golem.de-Leser berichten, dass sie seit zwei Wochen auf die Auslieferung des Nexus 4 warten, das sie über Googles Play Store bestellt haben, als der Preis dort um jeweils 100 Euro gesenkt wurde. Seitdem haben sie nach ihren Angaben immer wieder bei Google nachgefragt, vom Unternehmen aber bislang keine Erklärung bekommen. Die vorliegenden Informationen deuten darauf hin, dass vor allem Käufer betroffen sind, die ein Nexus 4 am Nachmittag des 28. August 2013 bestellt haben. An andere Käufer wurde das Gerät bereits ausgeliefert.

Im Android-Hilfe-Forum berichten ebenfalls mehrere Betroffene, sie seien mit nichtssagenden Antworten vertröstet worden. In E-Mails an die Kunden erkläre Google, das Problem werde an eine nicht näher spezifizierte Fachabteilung weitergeleitet. Weitere Informationen oder ein neues Lieferdatum nennt Google nicht. Käufer berichten, dass der Kaufpreis bereits von Google abgebucht worden sei. Eine Stornierung der Bestellung lässt Google nach Angaben von Betroffenen nicht zu.

  • Nexus 4 (Quelle: Google)
  • Google Maps auf dem Nexus 4 (Quelle: Google)
  • Das Nexus 4 ist 9,1 mm dick. (Quelle: Google)
  • Google Now auf dem neuen Nexus 4 (Quelle: Google)
  • GMail auf dem Nexus 4 (Quelle: Google)
  • Texteingabe per Gestensteuerung auf dem Nexus 4 (Quelle: Google)
  • Uhr des Nexus 4 (Quelle: Google)
  • Nexus 4 (Quelle: Google)
Google Now auf dem neuen Nexus 4 (Quelle: Google)

Die Probleme scheinen nicht nur deutsche Kunden zu betreffen. Die Lieferschwierigkeiten sind auch aus Spanien und Frankreich bekannt. Einer der Betroffenen vermutet auf Google+, dass derzeit insgesamt mehr als 1.600 Bestellungen auf die Auslieferung warten.

Nexus 4 mit 8 GByte im deutschen Play Store ausverkauft

Das 8-GByte-Modell des Nexus 4 ist auch im deutschen Play Store ausverkauft und wird wohl nicht mehr nachgeliefert. Nach der Preissenkung gab es die 8-GByte-Ausführung für 200 Euro, das 16-GByte-Modell gibt es noch zum Preis von 250 Euro zuzüglich Versandkosten. Im deutschen Onlinehandel wird das Nexus 4 mit 16 GByte für 300 Euro angeboten, ist also rund 50 Euro teurer als im Play Store. Das Nexus 4 hat wie andere Nexus-Geräte keinen Steckplatz für Speicherkarten. Neue Android-Versionen kommen für das Nexus 4 direkt von Google, so dass sie die Updates deutlich früher erhalten als Besitzer von Android-Geräten anderer Hersteller.


eye home zur Startseite
PaoLee 16. Sep 2013

Status steht bei UPS seit 3.9. auf Zielscan. D.h. laut UPS Status ist das Gerät auf der...

darth_elch 13. Sep 2013

Heute kam auch mein am 28.8. bestelltes Nexus gleichzeitig mit dem am 10.9...

nepa 12. Sep 2013

Die Hardware ist immer noch absolut top und für den Preis einfach unschlagbar. Wer mit...

Benj 12. Sep 2013

Weil ich alle mit einem Crawler gescannt habe. Es gibt ein klar definiertes Muster der...

darumwarum 12. Sep 2013

Wie kalt ist es denn bei dir?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 49,99€
  3. 21,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Nicht mal auf Macs..

    mfreier | 00:58

  2. Geht's nur mir so oder is dieses mal das Klima...

    ManMashine | 00:45

  3. Und 12% wollen einen unbezahlbaren?

    arthurdont | 00:43

  4. Re: Speedtest Geschummel - Nicht repräsentativ

    ML82 | 00:37

  5. Re: Bandbreite allein ist ein schlechter...

    ML82 | 00:30


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel