Play Store: In Russland sind Updates von Bezahl-Apps blockiert

Bezahlte Apps aus dem Play Store lassen sich in Russland nicht mehr installieren. Das gehört zu den Sanktionsmaßnahmen von Google gegen Russland.

Artikel veröffentlicht am ,
In Russland lassen sich keine Bezahl-Apps mehr über den Play Store aktualisieren.
In Russland lassen sich keine Bezahl-Apps mehr über den Play Store aktualisieren. (Bild: Kirill Kudryavtsev/AFP via Getty Images)

Google hat mittlerweile die Nutzung von Bezahl-Apps im Play Store in Russland weiter eingeschränkt. Es ist in Russland derzeit nicht möglich, Kauf-Apps über den Play Store zu aktualisieren. Außerdem ist es nicht möglich, bereits gekaufte Apps neu zu installieren. Gekaufte Apps können auf Geräten aber weiterhin noch verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur Validierung & Verifikation für mechatronische Fahrwerkaktuatoren (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Consultant Agile Coach (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
Detailsuche

"Als Teil unserer Bemühungen zur Einhaltung der Sanktionen blockiert Google Play ab dem 5. Mai 2022 das Herunterladen von kostenpflichtigen Apps und Updates für kostenpflichtige Apps in Russland", erklärt Google auf seiner Support-Webseite. Die Beschränkung gilt auch für Apps, die über ein kostenpflichtiges Abomodell nutzbar sind.

Updates von kostenlosen Android-Updates sind von dieser Beschränkung ausgenommen. Auch lassen sich in Russland weiterhin kostenlose App aus dem Play Store installieren. Falls App-Anbieter Kunden von Bezahl-Apps weiterhin Updates in Russland anbieten wollen, müssten sie die Bezahl-Apps als kostenlose Version im Play Store veröffentlichen.

Bezahlfunktionen im Play Store in Russland blockiert

Seit dem 10. März 2022 sind alle Bezahlfunktionen im Play Store innerhalb Russlands von Google blockiert worden. Das gilt auch für Abobuchungen über den Play Store. In der Übergangszeit bis zum 5. Mai 2022 konnten weiterhin Updates von kostenpflichtigen Apps über den Play Store installiert werden.

Golem Akademie
  1. C++ 20 Concepts – Ranges – Coroutinen – Module: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    , Virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    09.-13.05.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bezüglich der Abobezahlung gilt, dass gebuchte Abos weiterlaufen, aber sobald eine neue Bezahlung des Abos ansteht, wird dieses automatisch gekündigt, sofern dieses über den Play Store abgerechnet wird.

Falls App-Anbieter das verhindern wollen, können sie eine Abobuchung bis zu einem Jahr aufschieben. Dann erhalten Kunden weiterhin den vollen Zugriff auf die App-Funktionen mit Abo, ohne derzeit dafür bezahlen zu müssen. Zu einem späteren Zeitpunkt würden solche App-Kunden dann für das Abo bezahlen. Einen Zeitpunkt gibt es dafür noch nicht.

Mit diesen Maßnahmen hatte Google auf den Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine im März 2022 reagiert. Bereits im März 2022 war angekündigt worden, dass die Aktualisierung von Bezahl-Apps im Play Store innerhalb Russlands im Mai 2022 deaktiviert werde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raspberry Pi
Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
Eine Anleitung von Thomas Hahn

Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
Artikel
  1. Heimkino und Hi-Fi: Onkyo meldet Konkurs an
    Heimkino und Hi-Fi
    Onkyo meldet Konkurs an

    Onkyo hat beim Bezirksgericht Osaka Konkurs angemeldet. Ob das überschuldete Unternehmen gerettet werden kann, ist ungewiss.

  2. Framedeck: Bastler verwandelt Framework Laptop in Retro-Terminal-PC
    Framedeck
    Bastler verwandelt Framework Laptop in Retro-Terminal-PC

    Mainboard und der Akku des Framework Laptop bilden die Grundlage des Framedeck, das seinerseits von einem PC der 80er inspiriert wurde.

  3. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080 Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger [Werbung]
    •  /