Abo
  • Services:
Anzeige
Android-Nutzer können mit Firefox nicht mehr ohne Weiteres auf den Play Store zugreifen.
Android-Nutzer können mit Firefox nicht mehr ohne Weiteres auf den Play Store zugreifen. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Play Store: Google sperrt mobile Firefox-Nutzer aus

Android-Nutzer können mit Firefox nicht mehr ohne Weiteres auf den Play Store zugreifen.
Android-Nutzer können mit Firefox nicht mehr ohne Weiteres auf den Play Store zugreifen. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Wer von seinem Android-Gerät mit dem Firefox-Browser die Internetseite von Googles Play Store aufrufen will, hat seit einigen Stunden kein Glück mehr: Mit Chrome und anderen Browsern ist die Seite weiterhin sichtbar, Firefox hingegen wird ausgesperrt.

Anzeige

Nutzer der Android-Version des Firefox-Browsers können die Internetseite von Googles Play Store nicht mehr öffnen. Seit einigen Stunden bekommen betroffene Nutzer den Hinweis, dass der Firefox-Browser nicht länger unterstützt werde und man doch die Play-Store-App verwenden solle. Auch mit dem auf der Presto-Engine basierenden Opera Mobile soll der Zugriff nicht mehr möglich sein.

Zugriff nur über Desktop-Ansicht

Golem.de konnte das Problem schnell nachstellen: Während wir mit Chrome und anderen Browsern problemlos die Mobilansicht des Play Stores aufrufen konnten, wurde uns dieser Zugang mit Firefox für Android verweigert. Erst, nachdem wir den Browser auf die Desktop-Ansicht umgestellt hatten, konnten wir den Play Store in der unkomfortablen Web-Ansicht aufrufen.

Mozilla hat den Fehler mittlerweile in seine Bug-Datenbank aufgenommen. Über die Gründe, warum Firefox und Opera Mobile ausgesperrt wurden, lässt sich aktuell nur spekulieren. Im günstigsten Falle handelt es sich um einen vorübergehenden Fehler.

Spekulation über mögliche Gründe

Eine weitere Möglichkeit ist, dass Google einige neue Funktionen in die Play-Store-Seite eingebaut hat, die die beiden Browser nicht darstellen können. Dabei erscheint es jedoch unwahrscheinlich, dass die gesamte Seite nicht mehr dargestellt werden kann - insbesondere vor dem Hintergrund, dass Nutzer explizit auf die App verwiesen werden und die Desktop-Ansicht noch funktioniert.

Google hat auf Nachfrage von Golem.de erklärt, dass dem Unternehmen das Problem bekannt sei und an einer Lösung gearbeitet werde. Offenbar scheint es sich tatsächlich um einen unbeabsichtigten Fehler zu handeln. Die Aktion könnte bei manchen Nutzern dennoch den Eindruck erweckt haben, dass Google absichtlich andere Browser aussperrt, um seine eigene App oder den eigenen Chrome-Browser zu bevorteilen.

Nachtrag vom 10. Februar 2015, 18:30 Uhr

Google hat mittlerweile auf die Anfrage von Golem.de reagiert. Der Text wurde entsprechend bearbeitet.


eye home zur Startseite
p-d 11. Feb 2015

Bei mir geht es. Keine Ahnung ob es vorher nicht ging. Oneplus One mit Paranoidandroid...

KimDotMega 11. Feb 2015

Also wenn ich im Android Firefox im Play Store auf Installieren clicke, öffnet sich die...

Wahrheitssager 11. Feb 2015

Es gibt mehr Smartphone Systeme ohne Youtube App als mit. Und da geht halt der Browser...

HiddenX 11. Feb 2015

Dann hast du wohl nie einen anderen Useragent eingestellt oder einen anderen Browser...

KerstinBorger 11. Feb 2015

Nachdem ich so nicht mehr auf Google Play zugreifen konnte, bin ich auf die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim
  3. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)
  2. 66€
  3. (u. a. Honor 8 für 279€)

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. "Filmreif" ist KEIN Gütesiegel

    Juge | 00:18

  2. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    Hegakalle | 00:17

  3. Re: 1 Atomkraftwerk = xxx Trucks --- Alle...

    henryanki | 00:07

  4. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    Ach | 00:06

  5. Re: Sich an die eigene Nase zu fassen...

    misfit | 18.11. 23:57


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel