Abo
  • Services:

Play Store: Google integriert Werbung in die App-Suche

Bald wird es bezahlte Einträge in der App-Suche des Play Stores geben. Google wird die neue Option demnächst testen. Damit sollen App-Entwickler ihre Produkte besser vermarkten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbung in der App-Suche des Play Stores
Werbung in der App-Suche des Play Stores (Bild: Google)

Google will den Play Store für Entwickler attraktiver machen. Dazu wird es in den Suchergebnissen bald Werbeeinblendungen geben, erklärte Michael Siliski, der für den Google-Play-Bereich zuständig ist, in einem aktuellen Blogbeitrag. App-Entwickler können so ihre Produkte bewerben, damit mehr Nutzer darauf aufmerksam werden. Entwickler erhalten damit eine neue Möglichkeit der Vermarktung ihrer Apps.

Pilotversuch für ausgewählte Nutzer

Stellenmarkt
  1. AVG Köln mbH, Köln
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München

In den kommenden Wochen werden zunächst ausgewählte Nutzer die Werbeeinblendungen zu sehen bekommen. Die beworbenen Suchergebnisse werden mit einem Symbol markiert und sind als solche erkennbar. Dabei wird es sich also zunächst nur um einen Test handeln. Die Einblendungen werden von Anbietern stammen, die bereits in der Google-Suche für ihre Produkte werben. Google will dann die Nutzerreaktionen beobachten und Rückmeldungen sammeln.

  • Play-Store-Suche mit Werbeeinblendungen (Bild: Google)
  • Play-Store-Suche mit Werbeeinblendungen (Bild: Google)
Play-Store-Suche mit Werbeeinblendungen (Bild: Google)

In jedem Fall hat Google aber vor, die Werbeeinblendungen in die App-Suche des Play Stores zu integrieren. In welcher Weise das am Ende implementiert wird, ist aber noch offen. In den kommenden Monaten will Google weitere Details dazu bekanntgeben.

Auch Anwender sollen davon profitieren

Google verspricht auch Nutzern Vorteile der Werbeeinblendungen, sie sollen damit besser die passende App finden können. Als weitere Möglichkeit sieht Google, dass der Anwender auch mal auf Apps stößt, die er sonst nicht bemerken würde. Die Suche nach Apps soll demnach für den Nutzer effizienter werden. Hier wird sich in der Praxis zeigen, ob das so eintrifft.

Nach Angaben von Google hat das Unternehmen im vergangenen Jahr 7 Milliarden US-Dollar an Entwickler ausgezahlt. Dabei handelt es sich um den Anteil der Entwickler, die sie an den App-Verkäufen erhalten. Wie auch bei Apple und Microsoft behält Google 30 Prozent an jeder verkauften App, die übrigen 70 Prozent erhält der Anbieter der App.

Play Store in über 190 Ländern aktiv

Derzeit wird der Play Store nach Angaben von Google von mehr als einer Milliarde Kunden in mehr als 190 Ländern genutzt, um Android-Apps auf ihren Geräten zu installieren. Außerdem dient der Play Store dazu, die Apps darüber zu verwalten und zu aktualisieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 15,49€

Dwalinn 28. Feb 2015

Ich bin mir ziemlich sicher in diesem Zeitraum Apps für mein Lumia 920 gekauft zu...

Anonymer Nutzer 28. Feb 2015

Welchen Vorteil? Die etablierten haben mal mit null Nutzern angefangen.Wenn ich in der...

Quantium40 27. Feb 2015

Das siehst du falsch. Gerade die beworbenen Einträge sind für den Nutzer ein echter...

Balion 27. Feb 2015

Ja dem stimme ich zu. Generell müsste da mehr gemacht werden, so wie bei der Suche dem...

Himmerlarschund... 27. Feb 2015

Komisch, wenn ich am Computer nach "Beers" suche, finde ich auch nur Apps, mit denen ich...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /