• IT-Karriere:
  • Services:

Play Movies & TV: Google bringt seine Film-App auf iPhones und iPads

Nutzer von iOS-Geräten können jetzt ihre auf Googles Marktplatz gekauften Filme auch über eine App auf iPads und iPhones schauen. Auch das Streaming an ein Chromecast ist mit Play Movies & TV möglich - Filme zu kaufen jedoch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles Play Movies & TV ist jetzt auch für iOS erhältlich.
Googles Play Movies & TV ist jetzt auch für iOS erhältlich. (Bild: Google)

Google hat für iOS-Geräte eine eigene Version seiner Play-Movies-App veröffentlicht. Mit Google Play Movies & TV können Nutzer von iPhones und iPads künftig Filme und Fernsehserien aus Googles Angebot auf ihren Geräten ansehen. Fernsehserien können bisher jedoch nur Nutzer in Japan, Großbritannien und den USA schauen - in Deutschland gibt es das Angebot bisher noch nicht.

  • Play Movies & TV ist jetzt auch für Nutzer von iPhones und iPads erhältlich. (Bild: Google)
  • Play Movies & TV ist jetzt auch für Nutzer von iPhones und iPads erhältlich. (Bild: Google)
Play Movies & TV ist jetzt auch für Nutzer von iPhones und iPads erhältlich. (Bild: Google)
Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München

Beim Design orientiert sich die App am Aussehen der Android-App. Besonders umfangreich ist sie noch nicht: Es gibt zwei Menüs, "Jetzt ansehen" und "Meine Filme". Unter "Meine Filme" werden alle bisher gekauften Filme angezeigt, "Jetzt ansehen" zeigt die zuletzt gesehenen Filme an.

Kauf neuer Filme ist nicht möglich

Mit der App kann der Nutzer nicht das Angebot von Play Movies einsehen und auch keine neuen Filme kaufen. Dies ist weiterhin nur über einen Browser oder ein Android-Gerät möglich: Um einen neuen Film über die Play-Movies-App auf dem iOS-Gerät zu schauen, muss der Nutzer diesen Umweg machen.

Womöglich will Google so Lizenzzahlungen an Apple verhindern. Über einen Browser auf dem iPhone oder iPad können Nutzer diese Hürde jedoch leicht umgehen und einfach die Internetseite von Play Movies aufrufen und dort neue Filme kaufen.

Chromecast-Übertragung ist möglich

Auf den Screenshots, die Google im App Store bereitgestellt hat, ist in der rechten oberen Ecke der App ein Chromecast-Knopf erkennbar. Nutzer können damit Filme an Googles HDMI-Dongle schicken und bequem auf einem Fernseher schauen.

Play Movies & TV ist kostenlos im App Store erhältlich. Zur Nutzung ist ein Konto bei Google und iOS in der Version 6 und höher nötig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 20% auf Nvidia, bis zu 25% auf be quiet!, bis zu 15% auf AMD und bis zu 20% auf Intel...
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. 79€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)

Anonymer Nutzer 17. Jan 2014

Die Bezahlung ist identisch,entweder mit Kreditkarte,oder mit Guthabenkarte. Im...

Fatal3ty 16. Jan 2014

Ich als iOS6 User (ipad 3), die iOS7 wegen Hässlichkeit verweigert habe, bleibt auch drau...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    •  /