Manta soll 2024 vom Stapel laufen

Angesichts der immensen Mengen an Kunststoff, die jedes Jahr ins Meer gelangten, sei der Beitrag solcher Projekte nur sehr gering, kritisierten Forscher im vergangenen Jahr. Sie errechneten, dass 200 Müllsammler von Ocean Cleanup in 130 Jahren nur etwas mehr als fünf Prozent des Plastikmülls aus dem Meer holen könnten.

Stellenmarkt
  1. SAP Manager (m/w/d) REFX
    BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. IT Consultant (m/w/d) GTS Zoll und Außenhandel
    Heraeus Holding GmbH, Hanau
Detailsuche

"Angesichts der riesigen Mengen an Plastikmüll, die fortwährend die Ozeane verschmutzen, ist das ein eher geringer Beitrag", sagte Sönke Hohn, einer der Autoren der Studie, die in der Fachzeitschrift Science of the Total Environment veröffentlicht wurde. "Indem sie den Eindruck erwecken, dass sie eine effektive Lösung für das Problem des Kunststoffs in unseren Ozeanen darstellen, können diese Technologien eine Rechtfertigung für eine weitere Verschmutzung der Umwelt liefern", ergänzte sein Kollege Agostino Merico

Wie kann Plastikmüll verhindert werden?

Die Lösung müsse deshalb sein, Plastikmüll zu verhindern. "Wir müssen dringend überdenken, wie wir Plastik produzieren, konsumieren und entsorgen und wie wir nachhaltige Alternativen vorantreiben können", mahnte Merico.

Das ist auch eines der Ziele von Bourgnon: Die Seacleaners wollen ja mit der Manta nicht nur Müll sammeln, sondern auch aufklären. 2024 soll das Boot vom Stapel laufen und erste Missionen im Mittelmeer absolvieren. Im Jahr darauf soll es dann nach Südostasien gehen, eine der am stärksten mit Plastikmüll belasteten Regionen.

Manta soll durch Crowdfunding finanziert werden

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Derzeit suchen die Seacleaners nach einer Werft, die das Boot bauen wird. Auch die Finanzierung in Höhe von etwa 35 Millionen Euro sei erst zu einem Drittel gesichert, sagt Bourgnon. Bis zum Baubeginn im kommenden Jahr will er auch das zweite Drittel zusammenbekommen. Das letzte Drittel will er während des Baus durch Crowdfunding einsammeln.

  • Manta ist ein Katamaran, den die Umweltschutzorganisation The Seacleaners bauen will. (Bild: The Seacleaners)
  • Er ist mit verschiedenen Systemen ausgestattet, um Plastikmüll aus dem Meer zu sammeln. (Bild: The Seacleaners)
  • Dazu gehören Schleppnetze...  (Bild: The Seacleaners)
  • ... und Förderbänder. (Bild: The Seacleaners)
  • Das gesammelte Material wird zunächst von Hand vorsortiert. (Bild: The Seacleaners)
  • Der Kunststoff wird in einer Anlage an Bord verarbeitet. Daraus wird Strom erzeugt. (Bild: The Seacleaners)
  • Zwei Beiboote, die Mobulas, sollen Plastikmüll in flachem Wasser sammeln. (Bild: The Seacleaners)
  • Dank Solarzellen, Hydrogeneratoren und Windrädern ist das Boot weitgehend energieautnom und kommt ohne fossile Brennstoffe aus. (Bild: The Seacleaners)
  • Günder der Organisation ist Yvan Bourgnon. Er hatte die Idee, als er bei einer Weltumsegelung den Plastikmüll im Wasser sah. (Bild: Yvan Bourgnon)
  • 2022 soll der Bau der Manta beginnen. 2024 soll sie erstmals im Einsatz sein. (Bild: The Seacleaners)
2022 soll der Bau der Manta beginnen. 2024 soll sie erstmals im Einsatz sein. (Bild: The Seacleaners)
Der Mensch und das Meer: Warum der größte Lebensraum der Erde in Gefahr ist

Dass der Beitrag der Manta begrenzt ist, ist Bourgnon klar. Aber, sagt er, das Boot sei nur ein Prototyp. Er will eine ganze Flotte von Mantas bauen, die dann die am meisten verschmutzten Küsten befahren sollen. "Das ist kein Boot, das ein Jahr eingesetzt wird und dann wieder nicht. Das ist ein Projekt, das die nächsten 30, 40 oder mehr Jahre eingesetzt werden soll", sagt er.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Auch andere sammeln Plastik
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Westerwald 18. Mai 2021

Der Müll in Europa wird verbrannt. Konzerne, zum Beispiel die Zementindustrie und...

wingi 11. Apr 2021

Ja, aber da sind die ersten Länder mit PLastikverbot. https://www.plastikalternative.de...

Mandri 11. Apr 2021

Genau, wenn man sich entschlossen der Frage zuwendet, den weiteren Eintrag von...

wingi 11. Apr 2021

Hmmm, das https://theoceancleanup.com/rivers/ hat ja 4 Plastiksammler in Flüssen...

KlugKacka 10. Apr 2021

Viele Völker haben keine Ahung was Plaste bedeudet, eigentlich alle. In der Südsee, da...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pluton in Windows 11
Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
Artikel
  1. DE-CIX: Spitzenwerte im Datenvolumen gab es beim Gaming
    DE-CIX
    Spitzenwerte im Datenvolumen gab es beim Gaming

    In der Jahresbilanz des DE-CIX ist das Datenvolumen erwartungsgemäß deutlich gestiegen.

  2. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

  3. Corona-Warn-App: Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung
    Corona-Warn-App
    Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung

    Die digitalen Tools zur Pandemiebekämpfung wie die Corona-Warn-App sind nicht billig. Gerade deshalb sollten sie sinnvoll und effektiv genutzt werden.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /