• IT-Karriere:
  • Services:

Plants vs Zombies: PC-Version und Itemshop für Garden Warfare kommen

Es war abzusehen: EA kündigt für sein eigentlich sehr spaßiges Multiplayerspiel Plants vs Zombies Garden Warfare einen Itemshop an. Außerdem gibt es einen Termin für die PC-Fassung.

Artikel veröffentlicht am ,
Plants vs Zombies Garden Warfare
Plants vs Zombies Garden Warfare (Bild: Electronic Arts)

"Ein wenig Misstrauen löst bei uns der Itemshop aus", hat Golem.de im Test von Garden Warfare geargwöhnt: "Derzeit lässt sich dort kein echtes Geld ausgeben - aber natürlich könnte Publisher EA das per Patch schnell ändern." Jetzt steht fest, dass Electronic Arts diesen Patch tatsächlich ausliefern und darin Transaktionen mit echten Euro anbieten wird.

Stellenmarkt
  1. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  2. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf

Das kündigt ein Mitarbeiter von Electronic Arts im offiziellen Blog an. Das Update soll kommende Woche erscheinen. Die Firma verkauft die Änderung als Option, mit der Spieler schneller an Gegenstände zur Charakterindividualisierung, an Waffen-Skins und an Teile zur Freischaltung neuer Figuren gelangen könnten. Auch weiterhin sei es möglich, alle diese Objekte nur durch die im Spiel verdienten Credits freizuschalten. Bislang geht das tatsächlich recht schnell - aber auch das könnte EA ändern.

Am 26. Juni will EA außerdem die bereits angekündigte PC-Fassung veröffentlichen. Sie soll zumindest anfangs nur als Download über Origin und als "Code-in-a-Box"-Version im Handel erhältlich sein. Der Preis wird bei rund 30 Euro liegen, und sie enthält laut EA sämtliche Inhalte der Erweiterungen Garden Variety und Zomboss Down. Zu einer Umsetzung für Playstation 3 oder 4 hat sich EA bislang nicht geäußert.

Spieler treten in Garden Warfare entweder auf Seiten der Pflanzen oder der Zombies an. Beliebte Charaktere der Serie wie die Sonnenblume und der Schnapper sind mit dabei, ergänzt durch neue Figuren wie den Eiskaktus und den Meeresbiologen. Das Spiel bietet vier Multiplayermodi: "Gärten und Friedhöfe" und "Teamsieg" für je zwei Teams aus bis zu zwölf Mitstreitern sowie den 8-gegen-8-Modus "Gartenzwergbombe" und den Koop-Modus "Gartenkommando" für bis zu vier Spieler. Einen Einzelspielermodus gibt es nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Anonymer Nutzer 29. Apr 2014

Tschuldigung, wer nutzt denn bitte Origin? Dank DRM darf ich nur noch bezahlen und meine...

Anonymer Nutzer 28. Apr 2014

Nein, es muss heißen: Jedes Battlefield 'ne Bugorgie, unspielbar jedes Mal.


Folgen Sie uns
       


Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen

Wir haben uns ein Testprojekt für eine elektrifizierte Tiefgarage im baden-württembergischen Tamm zeigen lassen.

Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

    •  /