Abo
  • Services:

Planescape Torment: Unsterblich in 4K-Auflösung

Der Klassiker Planescape Torment bekommt eine Enhanced Edition. Spieler sollen darin mit überarbeiteter Nutzerführung und zeitgemäßen Auflösungen ein im wahrsten Sinne des Wortes "unsterbliches" Abenteuer erleben.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Enhanced Editon von Planescape Torment
Die Enhanced Editon von Planescape Torment (Bild: Beamdog)

Das US-Entwicklerstudio Beamdog hat eine Enhanced Edition des 1999 veröffentlichten Rollenspielklassikers Planescape Torment angekündigt. Die Neuauflage soll inhaltlich und technisch überarbeitet werden. Sie soll 4K-Auflösungen unterstützen und auch ein dafür angepasstes Interface bieten, dazu kommen Verbesserungen bei der Benutzerführung, etwa ein Kampflog und die Möglichkeit, die Besitztümer von besiegten Gegnern mit weniger Klicks als bislang zu übernehmen.

Stellenmarkt
  1. datango Beteiligungs GmbH, Kaarst
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Zusammen mit dem Spieldesigner Chris Avellone - der schon beim Original beteiligt war - soll es außerdem Anpassungen beim eigentlichen Gameplay sowie Fehlerkorrekturen geben; was dabei genau geplant ist, sagen die Entwickler noch nicht.

Die Enhanced Edition erscheint als Download und wird für Windows, Mac und Linux rund 20 US-Dollar kosten sowie für iPad unter Android für Tablets und Smartphones jeweils 10 US-Dollar. Einen konkreten Erscheinungstermin nennt Beamdog noch nicht.

Planescape Torment schickt Spieler als einen namenlosen Helden in eine mysteriöse Welt. Die Hauptfigur kann nicht sterben. Was es damit auf sich hat, stellt sich erst im Laufe des Abenteuers heraus. Das Spiel erzählt eine spannende, facettenreiche Geschichte, ist aber sehr textlastig und komplex ist. Ende Februar 2017 ist mit Torment - Tides of Numenera (Test auf Golem.de) eine Art inoffizieller Nachfolger erschienen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

My2Cents 30. Mär 2017

Spoileralarm! Soweit ich mich erinnere... Wenn man zum letzten Kampf aufbricht werden bei...

gadthrawn 29. Mär 2017

So wie der Artikeltext? ", ist aber sehr textlastig und komplex ist"

mnementh 29. Mär 2017

Du meinst englisches Audio und deutsche Untertitel? Wäre als Option ganz cool.

Porterex 29. Mär 2017

Nice. Freut mich das immer mehr Spiele auch für Linux erscheinen.

LSBorg 29. Mär 2017

Hier steht was vom 11.04 https://www.beamdog.com/products/planescape-torment-enhanced...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /