Plan9, Firefox, Denuvo: Sonst noch was?

Was am 20. Oktober 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Plan9, Firefox, Denuvo: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

9Front Emailschaden erschienen: Die Community-Fortführung 9Front des experimentellen Betriebssystems Plan 9 ist in der aktuellen Version mit dem Codenamen Emailschaden erschienen. Das Team hat den PCI-Code umgeschrieben, den Support für die Thinkpads T480 und T495 stabilisiert sowie die Unterstützung für die 8 GByte-Variante des Raspberry Pi 4 verbessert.

Stellenmarkt
  1. Business Process Engineer (w/m/d)
    ZDF Studios GmbH, Mainz
  2. Lead IT Expert Intranet & Web Applications (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
Detailsuche

Updates für Bleedingtooth in Linux-Distros: Verschiedene Linux-Distributionen stellen inzwischen Updates für die als Bleedingtooth bezeichneten Sicherheitslücken im Bluetooth-Stack bereit. Patches gibt es unter anderem von Debian, Ubuntu, Redhat und Suse.

Resistive RAM von Globalfoundries: Dialog Semiconductor ist ein Lizenzabkommen mit Auftragsfertiger Globalfoundries eingegangen, welches Conductive Bridging RAM (CBRAM) für 5G-, AI- und IoT-Geräte umfasst. Der ReRAM soll mit 22FDX-Verfahren produziert werden.

Firefox 82 erschienen: Mozilla hat die aktuelle Version 82 des Firefox-Browsers veröffentlicht. Diese weist nun auf den Picture-in-Picture-Modus hin. Unter Windows wird Directcomposition für eine bessere Video-Wiedergabe genutzt. Auch die Wiederherstellung von Sitzungen ist schneller.

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.05.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Denuvo schützt Superhelden nicht mehr: Laut einem Bericht von Dsogaming wurde die aktuelle Version der Anti-Tamper-Software Denuvo bei Marvel's Avengers und der Mafia Definitive Edition (jeweils Windows-PC) geknackt.

8Chan-Domains offline: Einige Seiten, die der Sicherheitsforscher Brian Krebs mit 8Chan und Qanon in Verbindung gebracht hatte, wurden anscheinend für einige Zeit durch den eigenen DDoS-Schutz-Anbieter Cnservers blockiert. Das Unternehmen habe wohl nicht gewusst, dass die betroffenen Domains 8kun.net, 8kun.top und 8chan.se als Kunden geführt wurden. Die Betreiber der Domains haben anschließend auf den russischen Anbieter ddos-guard.net umgestellt und sind seitdem wieder online.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /