Abo
  • Services:
Anzeige
Beliebtes Fälschungsobjekt: ein Apple-Netzteil
Beliebtes Fälschungsobjekt: ein Apple-Netzteil (Bild: Apple)

Plagiate: Apple jagt Markenfälscher auf Amazon

Beliebtes Fälschungsobjekt: ein Apple-Netzteil
Beliebtes Fälschungsobjekt: ein Apple-Netzteil (Bild: Apple)

Ein Händler soll bei Amazon.com gefälschte Apple-Produkte als Originale verkauft haben. Nun geht Apple juristisch gegen den Anbieter vor.

Amazon bietet Händlern an, die Versandlogistik und das Inkasso für ihre Waren zu übernehmen und listet sie gegen Gebühr innerhalb des Onlineshops. Apple hat nun einen dieser Händler laut einem Bericht der Website Patently Apple verklagt, weil er angeblich gefälschte Apple-Produkte verkauft habe.

Anzeige

In den USA wurde eine Klageschrift veröffentlicht, derzufolge Apple vermutet, dass knapp 90 Prozent aller als "Original Apple" klassifizierten Zubehörprodukte wie Kabel und Ladegeräte bei Amazon.com Plagiate seien. Die Verkäufer deklarierten sie als Originalware, verlangten jedoch deutlich niedrigere Preise als der Hersteller. Die Klage richtet sich gegen das Unternehmen Mobile Star LLC.

Apple gibt in der Klageschrift an, in den vergangenen drei Quartalen mehr als 100 Produkte wie Ladegeräte und Lightning-Kabel bei Amazon.com-Händlern gekauft zu haben, die im Angebot als Original beworben worden seien. Sie werden über das Fulfillment-by-Amazon-Programm ausgeliefert. Apple fordert, dass die Plagiate zerstört werden sollten und verlangt von Mobile Star LLC zwei Millionen US-Dollar Schadenersatz für jede Produktkategorie.

Auch auf Amazon.de gibt es zum Beispiel bei Macbook-Ladeteilen auffällige Angebote, die teilweise mit Herstellerfotos beworben werden. Beim Produktlisting für das Netzteil Apple MD506Z/A 85W MagSafe 2 Power Adapter wird die korrekte Produktnummer angegeben. Außerdem steht unter der Produktbezeichnung "von Apple". Einige Nutzer warnen jedoch, dass die gelieferte Ware nicht original sei und zu heiß werde.

Ähnlich ist es beim Apple MD836ZM/A Power Adapter (12 Watt, USB). Auch dort steht wieder "von Apple". Dennoch schreibt eine große Zahl von Nutzern, dass ihnen eine Kopie in schlechter Qualität verkauft worden sei. Ein Käufer wundert sich zudem, dass ein Original-Apple-Teil mit der Apple-internen Produktnummer in der Beschreibung auf Amazon verkaufen werden könne.


eye home zur Startseite
vichoh 25. Okt 2016

Die letzten drei Artikel, die ich auf Amazon gekauft habe, waren gefälscht: Eine Uhr...

caldeum 20. Okt 2016

"Apple fordert, dass die Plagiate zerstört werden sollten [...]" Vor Jahren waren auch...

HMitterwald 20. Okt 2016

Meine Konsequenz: Ich kaufe bestimmte Waren überhaupt nicht mehr bei Amazon. Mir ist...

HMitterwald 20. Okt 2016

Es geht hier nicht um Ware von anderen Herstellern als solches, sondern um Ware von...

DASPRiD 20. Okt 2016

Bei Vape-Zubehör ist das leider einn extremes Problem. Original-Akkus sind au den ersten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-8%) 45,99€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Unitymedia

    Discounter Easy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  2. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt

  3. Montagewerk in Tilburg

    Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert

  4. AUV

    US-Marine sucht mit Robotern nach verschollenem U-Boot

  5. Apple Watch

    WatchOS-1-App-Updates gibt es bis zum April 2018

  6. ZDF mit 4K-UHD

    Bergretter und Bergdoktoren werden in HLG-HDR ausgestrahlt

  7. Star Wars Battlefront 2

    Macht und Mikrotransaktionen

  8. Tether

    Kryptowährungsstartup verliert 31 Millionen Dollar

  9. Time Warner

    Trump-Regierung will Milliardenübernahme durch AT&T stoppen

  10. Way of the Future

    Man kann Kirche nicht ohne KI schreiben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Replace Your Exploit-Ridden Firmware with Linux

    GarbageInjector | 12:33

  2. Re: Also wieder nur umbauten

    bplhkp | 12:33

  3. Re: Was braucht man für einen Fernseher?

    flasherle | 12:32

  4. Re: mit einem Schnitt von 3,6 von 5 Sternen gar...

    Vaako | 12:31

  5. Re: Ja, am Ende. Ist klar.

    Dwalinn | 12:30


  1. 12:42

  2. 12:23

  3. 11:59

  4. 11:50

  5. 11:34

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel