Abo
  • Services:
Anzeige
Pixium Vision
Pixium Vision (Bild: Pixium Vision)

Pixium Vision: Bionisches Auge wird per Infrarot mit Strom versorgt

Pixium Vision
Pixium Vision (Bild: Pixium Vision)

Pixium Vision will mit einem Augenimplantat Menschen, die ihr Augenlicht verloren haben, eine geringe Sehleistung zurückgeben. Dabei wird ein Chip hinter der Retina implantiert, der als Bildsensor fungiert und den Sehnerv stimulieren soll. Seinen Betriebsstrom gewinnt er durch Licht.

Anzeige

Damit das bionische Auge des französischen Unternehmens Pixium Vision funktioniert, muss der Nutzer sich nicht nur einen speziellen Bildsensor hinter die Retina implantieren lassen, sondern auch eine optisch an eine überdimensionale Sonnenbrille erinnernde Brille tragen, die aber vollkommen anders funktioniert. Eine Kamera nimmt die Umgebung auf, woraufhin ein Rechner an der Brille ein Bild generiert, das per Infrarotlicht zum Sensor im Auge geschickt wird. Dieses Lichtsignal wird vom Augensensor ausgewertet und in Stimulationsimpulse für den Sehnerv umgewandelt.

  • Implantat  (Bild: Pixium Vision)
  • Implantat  (Bild: Pixium Vision)
  • Sensoren des bionisches Auges (Bild: Pixium Vision)
  • Implantat  (Bild: Pixium Vision)
  • Bionisches Auge (Bild: Pixium Vision)
  • Bionisches Auge (Bild: Pixium Vision)
Implantat (Bild: Pixium Vision)

Natürlich kann das Implantat nicht ohne elektrische Energiezufuhr funktionieren. Eine Lösung ist Photovoltaik, doch reicht das normale Umgebungslicht nicht aus, um die Stromversorgung zu sichern: Deshalb haben die Forscher auf Infrarotlicht gesetzt, das nicht nur die Bilddaten übermittelt, sondern vom Sensor auch in elektrische Energie umgewandelt werden kann, die für den Betrieb ausreicht. Über die Brille wird deshalb das infrarote Licht ausgesendet.

Die 100 Quadratmillimeter großen Chips sind mit 70 Mikron großen Pixeln ausgerüstet, die Photodiode und stimulierende Elektrode zugleich sind. Sie funktionieren nur bei Augenerkrankungen, bei denen die Fotorezeptoren der Netzhaut zerstört, die Zellen zur Weitergabe der Impulse an den Sehnerv aber erhalten geblieben sind. Letztere lassen sich elektrisch stimulieren.

Die ersten klinischen Tests sollen 2016 durchgeführt werden. Im erfolgreichen Rattenversuch wurde festgestellt, dass eine geringe Sehleistung erzeugt werden kann. Ein Mensch könnte etwa den ersten Buchstaben auf der Sehtest-Tafel beim Augenarzt erkennen, hofft Pixium Vision.

Die Forscher haben zu ihrer Entwicklung in Nature einen wissenschaftlichen Artikel veröffentlicht.


eye home zur Startseite
FreiGeistler 03. Mai 2015

Dass das Gehirn ab einem bestimmten Alter keine Neuronen mehr produziert hat sich als...

Surry 01. Mai 2015

Jetzt fehlt nur noch die Enterprise, nachdem der Visor erfunden wurde :D

keböb 01. Mai 2015

ernsthaft Golem? Es sieht nicht mal ansatzweise ähnlich aus wie eine Oculus Rift! NULL...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Dresden
  3. GOM GmbH, Braunschweig
  4. State Street Global Exchange, Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 115,00€ - Bestpreis!

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  2. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  3. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  4. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  5. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  6. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  7. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  8. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster

  9. Qualcomm

    Snapdragon 210 bekommt Android-Things-Unterstützung

  10. New Radio

    Qualcomm lässt neues 5G-Air-Interface testen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

  1. Re: bewerbungsfragen... mal zum self assessment. :-)

    bjs | 17:38

  2. Re: Guter Artikel! Auch für Win-Fans

    throgh | 17:38

  3. Re: Die meisten Admins sind Nichtskönner

    eric33303 | 17:36

  4. Re: unbegreiflich...

    mawa | 17:33

  5. Re: Markt muss Druck machen

    miauwww | 17:33


  1. 16:18

  2. 15:53

  3. 15:29

  4. 15:00

  5. 14:45

  6. 14:13

  7. 14:12

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel