Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Live-Case mit Golem.de-Logo - ist nicht möglich.
Ein Live-Case mit Golem.de-Logo - ist nicht möglich. (Bild: Screenshot Golem.de)

Pixel-Smartphones: Anpassbare Rückcover verfügbar - mit Einschränkungen

Ein Live-Case mit Golem.de-Logo - ist nicht möglich.
Ein Live-Case mit Golem.de-Logo - ist nicht möglich. (Bild: Screenshot Golem.de)

Für die Pixel-Smartphones sind anpassbare Rückcover von Google verfügbar. Nutzer können die sogenannten Live Cases mit eigenen Fotos versehen. Allerdings schränkt Google die Motivauswahl ein.

Mit Live Cases können Käufer eines Pixel-Smartphones ihr Gerät auch außen personalisieren. In einem Onlinekonfigurator kann ein Foto ausgewählt werden, das auf das Rückcover gedruckt wird. Das Rückcover wird auf das Smartphone gesteckt und macht das Gerät damit ein wenig dicker. Bei der Auswahl des Fotomotivs verbietet Google alle Bildmotive, die urheberrechtlich geschützt sind.

Anzeige
  • Auch bei diesem Motiv mosert Google. (Screenshot: Golem.de)
  • Ein Live Case mit Golem.de-Logo sieht nett aus, ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... aber Google gestattet das nicht. (Screenshot: Golem.de)
Ein Live Case mit Golem.de-Logo sieht nett aus, ... (Screenshot: Golem.de)

Wer also etwa Fußballfan ist und das Emblem des Lieblingsclubs auf seinem Rückcover haben möchte, wird damit wohl kein Glück haben. Mehrere Versuche, ein entsprechendes Motiv auf das Rückcover zu bekommen, sind gescheitert. Wir haben auch probiert, ein Live Case mit einem Logo von Golem.de zu bestellen. Aber auch das wurde von Google abgelehnt.

Keine Eingriffsmöglichkeit

Google erlaubt es nicht, das Rückcover mit dem Golem.de-Logo zu versehen. Es gab keine Möglichkeit festzulegen, dass man das Recht hat, das Logo zu nutzen. Ähnliche Erfahrungen haben wir mit anderen Firmenlogos gemacht, einzig Google-Logos sind bei unseren Tests durchgegangen.

Diese Probleme treten auch bei selbst aufgenommenen Fotos auf, wenn darauf ein Firmenlogo prominent abgebildet ist. Auch Bilder mit sexuellem Inhalt werden von Google verweigert, also zu viel nackte Haut sollte auf den Fotos nicht zu sehen sein.

Ein Live Case kostet bei Google 45 Euro, außerdem erhält der Kunde ein Hintergrundbild mit dem für das Rückcover ausgewählten Foto.

Pixel-Smartphone im Test

Im Test von Golem.de schneidet das Pixel-Smartphone gut ab. Es ist ein solides Oberklasse-Smartphone, das aber bis auf den Google Assistant kaum Vorzüge gegenüber anderen Oberklasse-Smartphones aus dem Android-Lager bietet.

Allerdings ist die Anschaffung des Pixel-Smartphones deutlich kostspieliger und wie auch den Nexus-Smartphones fehlt ein Steckplatz für Speicherkarten. Vor allem macht sich das Fehlen des Speicherkartensteckplatzes bei der 32-GByte-Version negativ bemerkbar.


eye home zur Startseite
MrAnderson 19. Okt 2016

Bequemlichkeit ... hat der Lobo dazu neulich nicht ne SPON-Kolumne geschrieben?

MrAnderson 19. Okt 2016

Nicht Zukunft ... Gegenwart

Squirrelchen 19. Okt 2016

werden nicht korrekt erkannt sondern schlicht schwarz dargestellt. Ich glaube da darf man...

nolonar 19. Okt 2016

Because: "don't be evil"!

Vollstrecker 19. Okt 2016

Gibt tausend andere Anbieter die einen K*ck auf Urheberrecht legen und für fast alle...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schock GmbH, Regen
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt
  3. Sil System Integration Laboratory GmbH, Paderborn
  4. Preh GmbH, Bad Neustadt (Saale)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Verizon

    Gigabit-Internetzugang für 70 US-Dollar

  2. XPC Nano

    Shuttle bringt zwei günstige Minirechner auf Android-Basis

  3. Mobile-Games-Auslese

    Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  4. Atlassian

    Sicherheitsprobleme bei Hipchat und im Confluence-Wiki

  5. Let's Player

    Auf Youtube verkauft auch die Trashnight Spiele

  6. Spielebranche

    "Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"

  7. Google Yi Halo

    Google-Kamera für 17.000 US-Dollar

  8. DJI Goggles

    Brille ermöglicht Pilotenblick in Drohnen

  9. Lieferwagen

    Amazon will auch autonom fahren

  10. Luftfahrt

    Fliegendes Motorrad Kitty Hawk Flyer hebt ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Frueher haben Computer eine ganze Industriehalle...

    EWCH | 10:47

  2. Re: Fragwürdiger Absender?

    Bluejanis | 10:45

  3. Humble Mobile Bundle

    Unwichtig | 10:42

  4. Re: na toll...

    My1 | 10:41

  5. Re: Wie früher bei den Radeon Karten?

    nicoledos | 10:41


  1. 10:45

  2. 10:30

  3. 09:46

  4. 09:29

  5. 09:15

  6. 08:45

  7. 07:51

  8. 07:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel