Abo
  • Services:

Pixel-Smartphone: Google soll an komplett eigenem Smartphone arbeiten

Möglicherweise erscheint noch in diesem Jahr ein erstes Pixel-Smartphone von Google. Das Unternehmen hinter Android arbeite an einem selbst entwickelten Smartphone, heißt es. Es könnte das Ende der Nexus-Modellreihe einläuten.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles eigenes Smartphone soll dieses Jahr erscheinen.
Googles eigenes Smartphone soll dieses Jahr erscheinen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google führe derzeit Verhandlungen mit mehreren Mobilfunknetzbetreibern und will Ende des Jahres ein eigenes Smartphone auf den Markt bringen, berichtet die britische Zeitung The Telegraph mit Verweis auf Personen, die mit den laufenden Verhandlungen vertraut sind. Das Smartphone soll von Google komplett selbst entwickelt worden sein. Google möchte damit mehr Kontrolle über das Design des Smartphones, den Fertigungsprozess und die verwendete Software erhalten. Der Telegraph untermauert damit die Angaben eines Berichts vom Februar 2016. Anfang Juni 2016 versicherte Google-Chef Sundar Pichai, dass Google kein eigenes Smartphone bauen wolle.

Smartphone-Variante des Pixel C denkbar

Stellenmarkt
  1. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Es wäre denkbar, dass es sich bei dem Smartphone um das erste Modell in der Pixel-Produktreihe handelt. Mit dem Pixel C verkauft Google seit Ende 2015 ein Tablet, das Google komplett allein entwickelt hat. Im Zuge dessen wurden einige Besonderheiten auch an der Android-Oberfläche vorgenommen, die in das Basis-Android bislang nicht integriert wurden. Für das Pixel C wird eine Tastatur als Zubehör verkauft, das mit einem pfiffigen Konzept an das Tablet angedockt und mit Magnetkraft äußerst stark gehalten wird. Außerdem dient die Tastatur als Displayschutz, der ebenfalls mit starker Magnetkraft gehalten wird.

Bisher gibt es von Google kein mit dem Pixel C vergleichbares Smartphone. Die Smartphones und Tablets der Nexus-Modellreihe entstehen alle in Zusammenarbeit mit Herstellern von Android-Geräten. Damit ist Googles Einfluss auf die Produkte vermutlich geringer, als wenn das Unternehmen hinter Android ein Gerät komplett selbst entwickelt.

Neue Nexus-Smartphones könnten von HTC kommen

Voraussichtlich im Herbst 2016 werden neue Nexus-Smartphones erscheinen, die nach derzeitigem Stand zusammen mit HTC entwickelt werden. Vor einiger Zeit zeichneten sich die Nexus-Smartphones durch eine hochwertige Ausstattung zu einem vergleichsweise günstigen Preis aus. Diese Besonderheiten gibt es seit einiger Zeit nicht mehr und Käufer eines Nexus-Smartphones haben derzeit nur die Sicherheit, zügiger Updates zu erhalten. Die Einführung eines komplett Google-eigenen Smartphones könnte der Anfang für das Aus der Nexus-Modellreihe bedeuten.

Bei einem Android-Smartphone abseits der Nexus-Modellreihe dauert es Wochen oder Monate, bis die Geräte ein Update auf die aktuelle Version erhalten. Hier ist die Praxis bei den Nexus-Modellen anders: Sofern sie nicht zu alt sind, erhalten diese Geräte üblicherweise neue Android-Versionen als erste. Gleiches gilt aber auch für das Pixel C von Google.

Google wollte die Angaben in dem Bericht nicht kommentieren. Bisher wurde das im Bericht genannte Smartphone von Google nicht angekündigt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  2. (heute u. a. PlayStation Plus 12 Monate Download Code für 44,99€, FIFA 19 Ultimate Team Points...
  3. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  4. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...

baumhausbewohner 28. Jun 2016

So wie ich es verstanden habe, veröffentlicht Süddeutsche hier auf golem Artikel und...

Heldbock 27. Jun 2016

Ich würde ein eigenes Smartphone auch sehr begrüßen!


Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    •  /