Abo
  • Services:
Anzeige
Googles Pixel-Smartphone mit 128 GByte ist nicht lieferbar.
Googles Pixel-Smartphone mit 128 GByte ist nicht lieferbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Pixel-Smartphone: Google kämpft mit Lieferschwierigkeiten

Googles Pixel-Smartphone mit 128 GByte ist nicht lieferbar.
Googles Pixel-Smartphone mit 128 GByte ist nicht lieferbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Seit Wochen ist es nicht verfügbar. Wer Googles Pixel-Smartphone mit 128 GByte kaufen möchte, muss warten. Ein Grund für diese extremen Verzögerungen ist nicht bekannt. Eine Änderung der Situation ist nicht absehbar.

Das Pixel-Smartphone mit 128 GByte Flash-Speicher wird zu einer Rarität. Der Hersteller kann das Smartphone nur in der 32-GByte-Ausführung liefern - seit mehreren Wochen. Weder im deutschen Google Store noch bei der Deutschen Telekom kann das Smartphone in der Top-Ausstattung erworben werden. Golem.de hat den Lieferstatus in den vergangenen Wochen beobachtet und immer wurde das 128-GByte-Modell als nicht lieferbar gelistet.

Anzeige

Weltweit hohe Nachfrage oder keine Geräte?

In Deutschland verkauft Google das Pixel-Smartphone vor allem über den eigenen Onlineshop und hat mit der Deutschen Telekom einen exklusiven Partner, über den das Smartphone verkauft wird.

"Aufgrund der weltweiten hohen Nachfrage kommt es zu Lieferengpässen bei der 128-GByte-Variante des Google Pixel und des Google Pixel XL", sagte eine Sprecherin der Deutschen Telekom Golem.de bereits vor drei Wochen. Verkaufszahlen wollte der Anbieter nicht nennen, so dass nicht klar ist, ob es einfach keine Geräte gibt oder ob sich sehr viele Kunden für das Smartphone interessieren.

"Wir tun natürlich unser Möglichstes, die Lieferzeiten so gering wie möglich zu halten", ergänzte die Telekom-Sprecherin. In den letzen drei Wochen gelang es der Telekom aber nicht, an der Situation grundlegend etwas zu ändern. Seit drei Wochen gibt die Telekom zumindest für das Pixel XL mit 128 GByte in silbernem Gehäuse unverändert an, dass es in vier Wochen geliefert würde. Alle übrigen 128-GByte-Ausführungen sind seitdem nicht verfügbar. Bei Google sind seit Wochen gar keine Bestellungen der 128-GByte-Modelle möglich.

Google schweigt

Wir fragten auch bei Google nach den Gründen für die schlechte Liefersituation, erhielten aber keine Antwort. Daher ist nicht bekannt, wann sich die Situation ändern könnte. Wer sich für ein Pixel-Smartphone mit mehr als 32 GByte Speicher interessiert, wird wohl noch lange warten müssen. Denn auch international zeichnet sich das 128-GByte-Modell vor allem dadurch aus, dass es nicht verfügbar ist - ebenfalls seit vielen Wochen, heißt es auf Nowinstock, die kontinuierlich den Lieferstatus des Smartphones in den USA beobachten.

Im Unterschied zu den meisten anderen aktuellen Android-Smartphones fehlt den Pixel-Modellen ein Steckplatz für Speicherkarten. Wer also das Risiko vermindern möchte, dass einem der Speicher ausgeht, wird lieber zum 128-GByte-Modell greifen wollen. Bei Google und der Telekom zahlen Käufer 110 Euro Aufpreis, wenn sie das Smartphone mit der hohen Speicherbestückung nehmen wollen.


eye home zur Startseite
david_rieger 13. Feb 2017

Apple macht es genauso: 32, 128 und 256GB. Völliger Unsinn, ein so leistungsstarkes...

Trollversteher 13. Feb 2017

Google wird daran nicht pleite gehen, das stimmt, aber Google ist dafür bekannt...

pk_erchner 12. Feb 2017

es gibt immer noch sehr viele Leute, die glauben es gibt nur Apple und Samsung der Haken...

ve2000 11. Feb 2017

who cares? Außer ein paar Devs und IT-affinen Personen, weiß niemand das das Gerät...

körner 11. Feb 2017

Samsung eben. :) Habe ein Samsung Note 3, bin immer noch (nach bald 4 (!) Jahren) sehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Hannover, München, Eschborn (Frankfurt am Main)
  2. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim-Glessen
  3. Freie und Hansestadt Hamburg - Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  4. Nash Direct GmbH, Harvey Nash Group, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 2,49€
  2. (-24%) 12,99€
  3. (-10%) 53,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  2. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  3. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  4. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  5. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu

  6. Galaxy J7 (2017)

    Samsung-Smartphone hat zwei 13-Megapixel-Kameras

  7. Zenscreen MB16AC

    Asus bringt 15,6-Zoll-USB-Monitor für unterwegs

  8. Sonic the Hedgehog

    Sega veröffentlicht seine Spieleklassiker für Smartphones

  9. Monster Hunter World angespielt

    Dicke Dinosauriertränen in 4K

  10. Prime Reading

    Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Elektronikkonzern Toshiba kann Geschäftsbericht nicht vorlegen
  2. Zahlungsabwickler Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  2. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker
  3. Ionencomputer Wissenschaftler müssen dumme Dinge sagen dürfen

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: CCC verwechselt Internet mit Mobilfunknetz?

    RipClaw | 22:32

  2. Re: Horizon Zero Dawn für PC....

    Hotohori | 22:30

  3. Re: Vergleich mit TV und Videothek Preisen.

    bombinho | 22:29

  4. Re: Nach dem Theater mit Amazon FreeTime Unlimited

    hardtech | 22:23

  5. Re: Twicht muss die Lizenz haben?

    kampfwombat | 22:22


  1. 17:40

  2. 16:22

  3. 15:30

  4. 14:33

  5. 13:44

  6. 13:16

  7. 12:40

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel