Pixel: Google sichert Gesichtsentsperrung ab

Über ein halbes Jahr nach der Entdeckung der Schwachstelle lässt sich das Pixel 4 standardmäßig nicht mehr mit geschlossenen Augen entsperren.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Pixel 4 und das Pixel 4 XL von Google
Das Pixel 4 und das Pixel 4 XL von Google (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)

Google hat ein Update für das Pixel 4 und das Pixel 4 XL veröffentlicht, das die Sicherheitsprobleme bei der Gesichtsentsperrung beseitigt. Wie The Verge schreibt, führt die Aktualisierung die Einstellungsoption ein, dass die Augen für die Entsperrung geöffnet sein müssen.

Stellenmarkt
  1. (Junior / Senior) Business Analyst / Requirements Engineer »Scan & Go" (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  2. ERP-Consultant (m/w/d)
    Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
Detailsuche

Bereits im Oktober 2019 ist Nutzern aufgefallen, dass sich die Pixel-4-Geräte auch dann mit einem Gesichtsscan entsperren ließen, wenn die Augen geschlossen waren. Normalerweise ist diese Möglichkeit bei Smartphones mit vergleichbarer Funktion gesperrt, um eine unberechtigte Entsperrung zu verhindern - etwa, wenn der Besitzer des Geräts schläft. Dies wäre bei den Pixel-4-Smartphones mit aktivierter Gesichtsentsperrung problemlos möglich gewesen.

Als Lösung gab es im Grunde nur die Möglichkeit, die Gesichtsentsperrung nicht mehr zu verwenden. Google hatte nach Bekanntwerden der Schwachstelle erklärt, an einer Lösung arbeiten zu wollen, ohne einen Zeitplan zu nennen. Anfang März 2020 gab es bereits erste Hinweise darauf, dass eine Lösung kommen würde.

Offene-Augen-Einstellung kann auch deaktiviert werden

Standardmäßig ist in den Einstellungen des Pixel 4 und Pixel 4 XL nach der jetzt verteilten Aktualisierung eingestellt, dass das Smartphone mittels eines Gesichtsscans nur dann entsperrt werden kann, wenn die Augen geöffnet sind. Nutzer können die Option allerdings auch deaktivieren, wovon generell abzuraten ist.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.07.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Neben der Verbesserung bei der Gesichtsentsperrung beseitigt das Update auch Verbindungsprobleme mit Bluetooth-Geräten. Außerdem soll das Problem beseitigt worden sein, dass es gelegentlich eine Verzögerung beim Start der Tastatur in manchen Apps gegeben hat. Das Update ist wie gewohnt drahtlos verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  2. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /