Abo
  • Services:
Anzeige
Das Pixel C lässt sich nicht von der Tastatur trennen.
Das Pixel C lässt sich nicht von der Tastatur trennen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Das Pixel C kostet mit 32 GByte Speicher 500 Euro, mit 64 GByte Speicher müssen Käufer 600 Euro zahlen. Die Tastatur kostet zusätzlich 170 Euro.

Fazit

Das Pixel C ist eines der aktuell besten Android-Tablets auf dem Markt; die technische Ausstattung, das Design und die Verarbeitungsqualität sind gut. Mit dem Tegra X1 ist einer der aktuell besten mobilen Prozessoren verbaut, das Display ist hochauflösend und zeigt tolle Farben. Da das Tablet direkt von Google stammt, dürften sich Käufer zudem über eine längerfristige Versorgung mit Updates keine Sorgen machen müssen.

Anzeige

Dass das Gerät kein Mobilfunkmodem hat, stört uns dank Smartphone-Tethering nicht sonderlich. Eher könnten wir uns vorstellen, dass mancher Nutzer sich einen Speicherkartensteckplatz wünscht. Den Preis halten wir für das Gerät dennoch für angemessen - betrachtet man die Verarbeitung und die verbaute Hardware.

Zusammen mit der sehr guten Tastatur, die stabil und einfach mit dem Tablet verbunden wird, taugt das Pixel C als kleines Netbook, auf dem auch gearbeitet werden kann. 170 Euro finden wir für die Tastatur allerdings etwas zu teuer, trotz der praktischen Möglichkeit, sie induktiv zu laden. Käufer des Pixel C mit 64 GByte Speicher und der Tastatur zahlen einen Preis von 770 Euro - dafür bekommt man schon ein sehr gutes kleines Notebook mit vollwertigem Windows 10.

Wer ein kompaktes, gut ausgestattetes und edles 10-Zoll-Tablet im Android-Bereich sucht, sollte sich das Pixel C anschauen - aktuell gibt es kaum ein besseres Android-Tablet. Die Tastatur ist sehr gut, dafür aber auch sehr teuer.

 Stabile Magnetverbindung zwischen Tablet und Tastatur

eye home zur Startseite
cpt.dirk 10. Jan 2016

Nun, in den allermeisten Consumer-Produkten findet sich vorwiegend oder teilweise...

corruption 28. Dez 2015

Bei mir in der Uni nutzen viele ein Surface um mitschriften zu machen,...und ich finde...

ve2000 27. Dez 2015

Bei Windows Phone vielleicht. Auf den Tablets/Hybriden läuft ein normales x86 Windows.

a.ehrenforth 26. Dez 2015

In Zeiten von Pseudo Flat Rates von 500MB-2GB und Full-HD (4K) Videofunktion von...

BenjaminWagner 25. Dez 2015

Gefällt dir das iPad Air mit 64GB für 590¤ nicht? Und eine passende Tastatur kostet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  3. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,51€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3 Versand)
  2. 49,99€
  3. 16,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Intel

    SSD 545s nutzt 64-Layer-Chips

  2. 10 Jahre iPhone

    Apple hat definiert, wie ein Smartphone sein muss

  3. Petya

    Die Ransomware ist ein Zerstörungstrojaner

  4. Installation 01

    Fans dürfen Halo-Multiplayer-Projekt realisieren

  5. BiCS4

    96 Layer für 4 Bit pro Zelle und 1,5-TByte-Packages

  6. Deutschland 4.0

    Merkel gibt geringe Glasfaserverkabelung zu

  7. Magnetic Scrolls

    Quellcode von Spieleklassikern im Ofen gerettet

  8. DSLR

    Canon EOS 6D Mark II kann nicht mit 4K filmen

  9. ROG Zephyrus (GX501)

    Asus' neues Gaming-Notebook ist superdünn

  10. CPU-Bugs

    Errata sind menschlich, Updates besser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

Anki Cozmo ausprobiert: Niedlicher Programmieren lernen und spielen
Anki Cozmo ausprobiert
Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Google Wifi im Test: Google mischt mit im Mesh
Google Wifi im Test
Google mischt mit im Mesh
  1. Prozessor Intels Skylake-X kommt zu früh
  2. Skylake-SP Intels Xeon nutzen ein Mesh statt Ringbusse
  3. Headset G433 im Hands on Logitech hat ein Headset genäht

  1. Tastaturposition

    superdachs | 12:38

  2. Re: Laeuft gut

    Sleeper Simulant | 12:34

  3. Re: Dafür mag ich ihn ...

    gadthrawn | 12:33

  4. Re: Ist ja dann doch nicht so schlimm...

    Truster | 12:33

  5. Re: 30 GB Datenvolumen - lol

    Pecker | 12:32


  1. 12:48

  2. 12:04

  3. 11:55

  4. 11:40

  5. 11:27

  6. 10:52

  7. 10:36

  8. 09:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel