Pixel 6 und 6 Pro: Verfügbarkeit und Fazit

Das Pixel 6 kostet mit 8 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte Flash-Speicher 650 Euro. Das Pixel 6 Pro mit 12 GByte RAM und 128 GByte Flash-Speicher kostet 900 Euro, mit 256 GByte Speicher steigt der Preis auf 1.000 Euro. Das Pixel 6 Pro ist aktuell nicht vorbestellbar, Interessenten können sich auf eine Warteliste eintragen lassen.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Data Analyst (m/w/d)
    Waschbär GmbH, Freiburg (Home-Office)
  2. Software Developer Frontend (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Duisburg
Detailsuche

In den letzten Jahren stand bei unseren Tests von Pixel-Smartphones am Ende immer der Gedanke im Raum, dass Google noch mehr hätte machen sollen - vor allem wenn man bedenkt, dass das Unternehmen für viele quasi gleichbedeutend mit Android ist.

Das Pixel 6 und vor allem das Pixel 6 Pro sind die ersten Pixel-Smartphones, die uns wirklich überzeugen. Das liegt vor allem an der Kombination aus guter Kamera, sinnvollen Softwarefunktionen und dem langen Update-Zeitraum. Das Pixel 6 und das Pixel 6 Pro sind für uns in vielerlei Hinsicht eine Messlatte im Android-Bereich.

Die Kamera macht sehr gute Bilder, im Vergleich stechen die beiden Pixel-Smartphones auch die neuen iPhones bei der Bildqualität aus. Auch Nachtaufnahmen sehen sehr gut aus. Ergänzt wird die gute Bildqualität durch sinnvolle Funktionen wie den Magic Eraser.

  • Ein bei trübem Wetter mit dem Pixel 6 Pro aufgenommenes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das iPhone 13 Pro macht im direkten Vergleich ein weniger gut belichtetes Foto. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit der Hauptkamera des Pixel 6 Pro gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit der Superweitwinkelkamera des Pixel 6 Pro gemachtes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Im direkten Vergleich wirken auch hier die mit dem iPhone 13 Pro gemachten Bilder ...
  • ... weniger ausdruckstark. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Hauptkamera des Pixel 6 Pro ...
  • ... ermöglicht einen zweifachen Digitalzoom. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Außerdem hat das Pixel 6 Pro eine Telekamera mit vierfacher Vergrößerung, ...
  • ... die bis zu 20-fache digitale Vergrößerung ermöglicht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das iPhone 13 Pro hingegen schafft eine dreifache optische Vergrößerung ...
  • und eine weniger gut aussehende 15-fache digitale Vergrößerung. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit dem Pixel 6 Pro sind stimmige Nachtaufnahmen möglich. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Pixel 6 Pro aufgenommenes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Pixel 6 Pro aufgenommenes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Pixel 6 Pro aufgenommenes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Pixel 6 Pro ermöglicht es, Nachtaufnahmen auch im Porträtmodus zu machen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das iPhone 13 hingegen macht im direkten Vergleich weniger gute Nachtaufnahmen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das iPhone 13 hingegen macht im direkten Vergleich weniger gute Nachtaufnahmen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Bei den Nachtporträts finden wir, dass das iPhone 13 Pro im direkten Vergleich die Hautfarbe nicht gut trifft. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit dem Magic Eraser können wir Bildteile aus Fotos entfernen - auch, wenn wir sie (wie hier) nicht mit einem Pixel gemacht haben. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • An die beiden Personen im Gässchen erinnern nur noch die Schatten, die auf den zweiten Blick sichtbar sind. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Links das Pixel 6 Pro, rechts das Pixel 6 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Pixel 6 Pro hat drei Objektive, das Pixel 6 zwei (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kameras der neuen Pixel-Modelle sind in einem auffälligen Querbalken eingebaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Pixel 6 Pro hat zusätzlich zur Haupt- und Superweitwinkelkamera noch eine Telekamera. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Pixel 6 hat eine Hauptkamera und eine Superweitwinkelkamera. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Pixel 6 ist ein bisschen kleiner als das Pro-Modell. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Pixel 6 hat ein 6,4 Zoll großes Display, der Bildschirm des Pixel 6 Pro ist 6,7 Zoll groß. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Pixel 6 Pro hat abgerundete Display-Ränder. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Pixel 6 Pro in der Hand (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Pixel 6 in der Hand (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Kameramodul ragt recht prägnant aus dem Gehäuse hervor. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das Pixel 6 hat ein 6,4 Zoll großes Display, der Bildschirm des Pixel 6 Pro ist 6,7 Zoll groß. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Von der Leistungsfähigkeit liegt der neue Tensor-Chip zwar nicht ganz auf dem Niveau des Snapdragon 888, es handelt sich aber dennoch um ein schnelles Oberklasse-SoC. Im Alltag hat der Chip keine Probleme mit herausfordernden Anwendungen gezeigt. Das gute Display vervollständigt den hervorragenden Eindruck der beiden neuen Smartphones.

Pixel 6Pixel 6 Pro
Display6,4 Zoll OLED, 2.400 x 1.080 Pixel, 90 Hz, Gorilla Glass Victus6,7 Zoll LTPO-OLED, 3.120 x 1.440 Pixel, 10-120 Hz, Gorilla Glass Victus
ProzessorGoogle TensorGoogle Tensor
Speicher8 GByte RAM und 128 GByte Flash (UFS 3.1)12 GByte RAM und 128 oder 256 GByte Flash (UFS 3.1)
Kamera50 Megapixel Weitwinkelkamera mit f/1.85, 12 Megapixel Superweitwinkelkamera mit f/2.250 Megapixel Weitwinkelkamera mit f/1.85, 12 Megapixel Superweitwinkelkamera mit f/2.2, 48 Megapixel Telekamera mit f/3.5 und vierfacher Vergrößerung
Frontkamera8 Megapixel11,1 Megapixel
Akku4.524 mAh, 30 Watt Schnellladen, drahtloses Laden4.905 mAh, 30 Watt Schnellladen, drahtloses Laden
Netzwerk5G, Wifi 6e, Bluetooth 5.25G, Wifi 6e, Bluetooth 5.2, UWB-Chip
Größe158,6 x 74,8 x 8,9 mm163,9 x 75,9 x 8,9 mm
Gewicht207 Gramm210 Gramm
BetriebssystemAndroid 12Android 12
BesonderheitenMagic Eraser, Porträtschärfung, Sprachaufnahme mit Transkribierung jetzt auch in Deutsch, Spracheingabe für NachrichtenMagic Eraser, Porträtschärfung, Sprachaufnahme mit Transkribierung jetzt auch in Deutsch, Spracheingabe für Nachrichten
Google Pixel 6 und Pixel 6 Pro im Vergleich
GOOGLE Pixel 6 128 GB Stormy Black Dual SIM

Einziger Nachteil der neuen Pixel-Smartphones könnte für manchen Nutzer die Größe sein: So klein wie das Pixel 5 sind die neuen Modelle nicht mehr. Vielleicht bringt Google aber noch ein kleineres 6a-Modell.

Die Pixel-6-Modelle gehören für uns zu den besten Smartphones des Jahres - ein Urteil, das ein Pixel-Smartphone bei uns noch nie bekommen hat. Die Kombination aus Hardware und Software ist sehr gelungen und das macht die Geräte zu lohnenswerten Smartphones im Oberklassebereich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Android 12 mit neuen, Pixel-exklusiven Funktionen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


DerBofrostmann 29. Okt 2021 / Themenstart

Apple kann sich vor allem Jahrelang Updates leisten weil sie über den AppStore Geld...

amagol 28. Okt 2021 / Themenstart

Vielleicht - ich sagte "auch", und ich gebe dir recht es wuerde mit weniger gehen, aber...

The-Master 27. Okt 2021 / Themenstart

Hö? Genau andersrum. Mit dem Streifen auf voller Breite kippelt es nicht hin und her...

Balion 26. Okt 2021 / Themenstart

Nein, sofern du vorhast immer damit schwimmen zu gehen, käme dass dann nicht für dich in...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

  2. Hohe Nachfrage: BMW plant Sonderschichten für den neuen i4
    Hohe Nachfrage
    BMW plant Sonderschichten für den neuen i4

    Das neue Elektroauto ist begehrt: Die Wartezeiten für den BMW i4 könnten ohne zusätzliche Produktion auf bis zu ein Jahr steigen.

  3. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /