Pixel 6: Google-Fotos-Update macht Magic Eraser unbenutzbar

Google hat Probleme mit der Fotos-App auf Pixel-6-Smartphones: Aktuell lässt sich die exklusive Magic-Eraser-Funktion nicht verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Pixel 6 und das Pixel 6 Pro von Google
Das Pixel 6 und das Pixel 6 Pro von Google (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die von Google zum Start der Pixel-6-Reihe stark beworbene Magic-Eraser-Funktion lässt sich nach dem jüngsten Update der Google-Fotos-App nicht mehr verwenden. Nutzen Besitzer des Pixel 6 und Pixel 6 Pro die Funktion von Google Fotos, um Personen aus Bildern zu entfernen, stürzt die Fotos-App ab.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Support/IT-Servicedesk
    VR Payment GmbH, Frankfurt am Main
  2. Informatiker (m/w/d) für IT Servicedesk - IT Helpdesk/IT Support 1st + 2nd Level
    Rail Power Systems GmbH, München
Detailsuche

Zahlreiche Nutzer auf Twitter haben sich über den Bug bereits beschwert, Golem.de konnte den Fehler auf einem Pixel 6 Pro nachvollziehen. Android Police zufolge tritt der Fehler bei der Fotos-Version 5.76.0.425427310 auf, die in den vergangenen Tagen verteilt wurde. Auch auf unserem Redaktionsgerät ist diese Version installiert.

Sobald wir den Magic Eraser auswählen, stürzt die Fotos-App auf unserem Pixel 6 Pro sofort ab. Dabei ist es egal, ob wir die Funktion über die Bearbeiten-Funktion auswählen oder einem Bearbeitungsvorschlag der Fotos-App nachkommen.

Eine Problemlösung gibt es aktuell nicht

Aktuell scheint es keinen Workaround für den Bug zu geben. Wer aktuell noch den Magic Eraser verwenden kann, dürfte eine ältere Version von Google Fotos auf seinem Pixel-Smartphone installiert haben. Um zu verhindern, dass die fehlerhafte Version der App aufgespielt wird, sollten diese Nutzer die automatischen Aktualisierungen abschalten. Wann Google eine neue, fehlerfreie Version von Fotos verteilen wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

GOOGLE Pixel 6 128 GB Stormy Black Dual SIM
Golem Akademie
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Google hat nicht zum ersten Mal Probleme mit dem Magic Eraser. Im November 2021 wurde die Funktion aus Versehen komplett aus der Fotos-App gepatcht, danach allerdings schnell wieder zurückgebracht. Auch bei Systemupdates für die neuen Pixel-6-Modelle gab es bereits einige Probleme, die zu einem zwischenzeitlichen Aktualisierungsstopp geführt hatten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


grumbazor 05. Feb 2022

Ist bei Programmen die einfach tun was sie wollen auch das beste was man tun kann...

manudrescher 05. Feb 2022

Vorhin kam bei mir auf einem Pixel 6 ein Update von GooglePhotos....der Radierer ist...

JohnD 04. Feb 2022

Warum bist du von S21 gewechselt? Wie ist die Akkulaufzeit in Vergleich?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Militär
Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug

Zwei Techniken sollen 2027 mit Satelliten fliegen, ein Fusionsreaktor und eine Radioisotopenbatterie. Nur eine davon ist glaubwürdig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

US-Militär: Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug
Artikel
  1. Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co: Die Qual der VPN-Wahl
    Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co
    Die Qual der VPN-Wahl

    Wer sicher im Internet unterwegs sein will, braucht ein VPN - oder doch nicht? Viele Anbieter kommen jedenfalls gar nicht erst in Frage.
    Von Moritz Tremmel

  2. Verkaufsstart angekündigt: VW ID.Buzz soll bis zu 424 km weit kommen
    Verkaufsstart angekündigt
    VW ID.Buzz soll bis zu 424 km weit kommen

    In wenigen Tagen können die ersten Modelle des vollelektrischen ID.Buzz bestellt werden. VW macht erstmals Angaben zur Reichweite.

  3. Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
    Halbleiter & SMIC
    Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

    Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /