• IT-Karriere:
  • Services:

Gespräche mit Live Transcribe verschriftlichen

Ausgeliefert wird das Pixel 4 XL mit Android 10 und ist zusammen mit dem Oneplus 7T eines der ersten Smartphones, das mit Googles jüngster Android-Version in den Handel kommt. Google hat dem Pixel 4 und Pixel 4 XL wieder einige Funktionen spendiert, die andere Android-Smartphones zumindest aktuell nicht haben.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Bundesnachrichtendienst, Pullach

Interessant ist beispielsweise Live Transcribe: Nehmen wir in der Rekorder-App ein Gespräch auf, kann das Pixel 4 XL die Audiosignale in Text umwandeln. Aktuell funktioniert das nur mit Gesprächen, die auf Englisch geführt werden; der Grund dafür ist, dass für die Niederschrift in Echtzeit ein Sprachmodell verwendet wird, das sich komplett auf dem Smartphone befindet. Für Deutsch gibt es ein solches noch nicht.

Live Transcribe praktisch bei Interviews oder in der Uni

Wir können den transkribierten Text durchsuchen, was besonders bei längeren Unterhaltungen praktisch ist. Der Rekorder transkribiert nur die Aussagen von der Person, die als erste auf der Aufnahme spricht. Andere Geräusche wie etwa Musik werden in der Niederschrift als solche gekennzeichnet.

Verwandt mit Live Transcribe ist die Möglichkeit, systemweit Untertitel einblenden zu lassen. Auch diese Funktion basiert auf einem Offline-Sprachmodell und ist bislang nur auf Englisch verfügbar. Egal, was für Inhalte abgespielt werden: Solange sie Audiosignale beinhalten und diese als Englisch erkennbar sind, werden sie transkribiert und in einer kleinen, verschiebbaren Box auf dem Display wiedergegeben. Das funktioniert in unseren Tests auch mit Akzenten, solange diese nicht zu stark sind.

  • Eine Aufnahme bei bedeckten Himmel mit dem Pixel 4 XL (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Zum Vergleich das gleiche Motiv, aufgenommen mit dem P30 Pro von Huawei (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die dunklen Bereiche rund um die Häuser lassen sich beim Pixel 4 XL vor der Aufnahme selektiv aufhellen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Zoom des Pixel 4 XL kann nicht mit dem des P30 Pro mithalten. Hier eine Aufnahme mit Fünffachvergrößerung, aufgenommen mit dem Pixel 4 XL (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Zum Vergleich die gleiche Brennweite, aufgenommen mit dem P30 Pro - das bei fünffacher Vergrößerung auf ein eigenes Objektiv zurückgreifen kann. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch der digitale Hybridzoom ist weniger scharf als der des P30 Pro. Hier eine Aufnahme mit achtfacher Vergrößerung, aufgenommen mit dem Pixel 4 XL (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das gleiche Motiv mit gleicher Vergrößerung, aufgenommen mit dem P30 Pro - die Details sind wesentlich schärfer. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Bildeindruck zwischen dem Pixel 4 XL ...
  • ... und dem Pixel 3a mit dem Vorgängermodell der Kamera ist auf den ersten Blick ähnlich. Die Schärfe ist beim neuen Smartphone aber besser. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch der hybride Zoom macht im direkten Vergleich zum Vorgänger aus dem eigenen Haus einen besseren Eindruck. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Pixel 3a macht bei achtfacher Vergrößerung das weniger scharfe Bild. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Porträtmodus des Pixel 4 XL lässt sich wieder sehr gut auch für andere Motive verwenden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Porträtmodus der Frontkamera funktioniert ebenfalls sehr gut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Die Kamera besteht aus einem Weitwinkel- und einem Teleobjektiv. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Die Verarbeitung des Pixel 4 XL ist sehr gut, das Design jedoch etwas unspektakulär. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
  • Das Display hat keine Notch, dafür befindet sich oberhalb des Bildschirms ein verhältnismäßig breiter Rahmen. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)
Das Display hat keine Notch, dafür befindet sich oberhalb des Bildschirms ein verhältnismäßig breiter Rahmen. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)

Das Offline-Sprachmodell wird übrigens auch für den Google-Assistenten verwendet, der entsprechend schneller reagieren soll. Auf Deutsch lässt sich dieses entsprechend noch nicht verwenden, da es dieses Sprachmodell noch nicht gibt. Benutzen wir den Google Assistant auf Deutsch, können wir keine Unterschiede zu dem Sprachassistenten auf anderen Geräten ausmachen.

Schnelles System, noch keine Benchmarks möglich

Dank des verbauten Snapdragon-855-SoC reagiert das Pixel 4 XL in der Bedienung sehr schnell. Dass Google auf den Einbau des Plus-Modells verzichtet hat, finden wir nicht schlimm: Im Alltag wirkt sich die leicht übertaktete Version von Qualcomms Chip kaum merklich auf die Leistungsfähigkeit aus.

Unsere üblichen Benchmark-Tests konnten wir im Vorfeld nicht zuverlässig durchführen: Google hat etwas unverständlicherweise den Download der von uns verwendeten Apps gesperrt, erst nach der Veröffentlichung dieses Tests wird es möglich sein, sie herunterzuladen. Wir konnten einen Test dennoch als APK installieren, das Testergebnis ergibt angesichts des verbauten SoC allerdings keinen Sinn. Denkbar ist, dass Google noch weitere Vorsichtsmaßnahmen gegen die Nutzung der Tests getroffen hat - warum auch immer.

Pixel 4Pixel 4 XL
Display5,7 Zoll OLED, Full HD, 90 Hz6,3 Zoll OLED, Quad HD, 90 Hz
HauptkameraDualkamera mit Weitwinkelkamera (12,2 MP) und Telekamera (16 MP)dito
Frontkamera8 MPdito
ChipsatzSnapdragon 855dito
Speicher6 GByte Arbeitsspeicher, 64 oder 128 GByte Flash-Speicherdito
NetzwerkCat18-LTE, WLAN nach 802.11ac, Bluetooth 5.0, NFC, GPS/GLONASS/Beidou/Galileodito
Maße147,1 x 68,8 x 8,2 mm160,4 x 75,1 x 8,2 mm
Gewicht162 Gramm193 Gramm
Akku2.800 mAh, schnellladbar mit 18-Watt-Netzteil, drahtlos ladbar3.700 mAh, schnellladbar mit 18-Watt-Netzteil, drahtlos ladbar
BetriebssystemAndroid 10dito
BesonderheitenGestensteuerung per Radar, Gesichtsentsperrung mit Infrarot, Active Edgedito
Technische Daten des Pixel 4 und Pixel 4 XL im Vergleich

Ansonsten bietet das Pixel 4 XL alle Neuheiten, die Google mit Android 10 eingeführt hat. Die neue Gestensteuerung beispielsweise finden wir auch auf dem Pixel 4 XL intuitiv und schnell erlernbar. Wem sie nicht gefällt, der kann sie in den Einstellungen gegen die gewohnte Navigationsleiste mit drei Schaltflächen eintauschen. Die Digital-Wellbeing-Funktionen erlauben es uns, unsere Nutzungszeit im Blick zu behalten und notfalls einzuschränken - sofern wir den Willen dazu haben.

Kein unendlicher Foto-Cloud-Speicher mehr

Eine recht gravierende Veränderung gegenüber früheren Pixel-Modellen ist die fehlende Möglichkeit, aufgenommene Fotos in Originalgröße- und -qualität über Google Fotos in der Cloud speichern zu können. Google hat die Funktion beim Pixel 4 und Pixel 4 XL schlicht gestrichen; wir können unsere Bilder entweder in reduzierter Größe kostenlos speichern oder in Originalqualität auf unserem Onlinespeicher. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass das Pixel 4 XL nur in den Speichergrößen 64 und 128 GByte verfügbar ist und keine Möglichkeit bietet, eine Speicherkarte zu verwenden, halten wir diese Entscheidung für falsch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Gutes Display mit schneller BildrateVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 91,99€ (Bestpreis!)
  3. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)
  4. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)

a user 23. Okt 2019 / Themenstart

"Dieses Sicherheitsrisiko sollte Google schnellstmöglich beseitigen; solange der Fehler...

narfomat 22. Okt 2019 / Themenstart

mtan wurde auch nicht abgeschafft weil das so unsicher ist sondern weil das den banken...

Dome1910 22. Okt 2019 / Themenstart

Du merkst also im Schlaf ob jemand leicht dein Handy gegen deinen Finger drückt? Respekt...

Dome1910 22. Okt 2019 / Themenstart

Und wenn ich mich während dessen unterhalte und nicht direkt aufs Display gucke? Das s8...

Unchipped 22. Okt 2019 / Themenstart

Wenn Apple auf Grund des Supports ein "Saftladen" für dich ist, wirst du mit keinem...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /