Abo
  • Services:
Anzeige
Nur zwei Dolby Cinemas gibt es in Europa. Eines davon steht nahe Amsterdam in Hilversum, Niederlande.
Nur zwei Dolby Cinemas gibt es in Europa. Eines davon steht nahe Amsterdam in Hilversum, Niederlande. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Fazit

Momentan ist noch nicht absehbar, ob und wann im deutschsprachigen Raum ein Dolby Cinema aufgebaut wird. Der Umbau ist aufwendig, die Kosten sind offensichtlich hoch und nicht jedes Kino ist für den Umbau geeignet. Wenn ein Kino umgebaut wird, bleibt es zudem vorerst nur bei der Ausstattung eines einzigen Saales. Schon der Komplettumbau auf Dolby Atmos ist selbst bei großen Kinos nicht üblich.

Anzeige

Wir haben das Kino in Hilversum mit dem Wunsch nach einem weiteren Besuch verlassen. Der Animationsfilm Inside Out ist der ideale Inhalt für das neue Kinosystem Dolby Cinema. Wie niemand sonst verstehen es die Animationskünstler von Pixar, die Techniken dezent und wirkungsvoll einzusetzen. Auf eine knallbunte Szene folgt eine mit einem bedrückenden Grauschleier, die auch ein Uralt-Projektor noch darstellen könnte. Pixar hat es also vermieden, die Technik als Dauerbombardement auf den Zuschauer loszulassen. Ähnliches gilt für die dezente Nutzung von Dolby Atmos. Das dürfte aber nicht immer der Fall sein.

Von San Andreas haben wir nur einen Trailer gesehen, da kracht es in allen Ecken in für empfindliche Kinogänger störender Lautstärke. Andererseits gehört es zu dieser Art von Film, den Zuschauer mit Reizen zu überfluten und teils zu überfordern. Die Story gerät bei solchen Effektkinowerken ohnehin in den Hintergrund. Dolby Vision und Atmos zeigen in San Andreas also eher, dass ein Studio es auch übertreiben kann. Zum Glück war der San-Andreas-Regisseur kein Fan von Lens Flares. Es gibt also Bereiche, bei denen die neue Technik eher stört.

Was uns zudem bei mehreren Trailern auffiel, war der unangenehme Effekt von Schwarzblenden zwischen hellen Szenen. Es ist ein Stilmittel, das in einem Dolby-Vision-Film sehr dezent eingesetzt werden sollte, da die Iris des Zuschauers mit der Anpassung zu kämpfen hat.

Der zweite Dolby-Vision-Referenzfilm Tomorrowland dürfte in einem Dolby Cinema - zumindest dem Trailer nach zu urteilen - eine Augenweide sein. Die Chancen, diesen Film in einem Dolby Cinema zu sehen, sind aber gering. Weil der Film noch in kaum einem Kino gezeigt wird, und weil es weltweit nur sieben Säle gibt, die den Film in seinem vollen Potenzial zeigen können. Davon stehen immerhin zwei in den Niederlanden bei JT.

Für Inside Out in seiner vollen Farbenpracht besteht im deutschsprachigen Raum immerhin noch eine Chance. Denn der Film erscheint erst im November 2015 in einer Synchronfassung. Möglicherweise schafft es ein Kinobetreiber bis dahin, einen High-End-Kinosaal fertigzustellen. Dolby-Vertreter haben noch keine Ankündigungen gemacht und reagieren ausweichend auf Nachfragen. Man kann wohl davon ausgehen, dass schon irgendwo irgendein Kinobetreiber mindestens darüber nachdenkt, einen Saal zu einem Dolby Cinema umzurüsten. Kinogänger sollten einfach nach verdächtigen Bauarbeiten schauen, denn der Umbau ist aufwendig.

Lohnen würde es sich. Wer einmal ein Dolby Cinema gesehen hat, möchte eigentlich nicht mehr zurück zum Kino der Grauwerte und geringen Kontraste.

Nachtrag vom 22. Juli 2015, 10:37Uhr

Wie Dolby uns soeben mitteilte, wird es noch 2015 zwei weitere Säle mit Dolby-Cinema-Technik in Europa geben. Als Partner wurde der österreichische Kinobetreiber Cineplexx (Constantin Film Holding GmbH) gefunden. Der erste Saal soll in Linz entstehen, einem großen Kino mit zehn Sälen. Wo der zweite Saal entsteht, verraten die Partner noch nicht. Weitere Kinos sollen in Österreich in den kommenden Jahren eröffnet werden.

 Inhalte sollen kein Problem sein, doch wir haben unsere Zweifel

eye home zur Startseite
motzerator 27. Jul 2015

Gehe einfach am Wochenende oder zum Kinotag. Da wirst Du mich nicht sehen. :D Das nennt...

Icestorm 26. Jul 2015

Es ist diese Atmos-Eigenwerbung, in der irgendwelche Kristalle morphen. Dabei werden...

Dennis_2k5 26. Jul 2015

Jetzt nurnoch die Werbung bei den 1 minütigen VIdeos entfernen und alles supi.

Sinnfrei 23. Jul 2015

Jo, Perlen vor die Säue, und so ...

Sinnfrei 23. Jul 2015

Ja, die Filme in Holland laufen zu 99% im O-Ton mit Untertiteln. Das stört mich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH, Karlsruhe
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  3. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    gehtjanx | 04:56

  2. Re: Hatte Hillary nicht mehr Stimmen bekommen?

    SJ | 04:42

  3. Re: Sind die dann genau so überteuert und...

    bombinho | 04:35

  4. Re: Redundanz

    bombinho | 04:17

  5. Re: Wie immer war alles nur ein "Versehen"

    Sarkastius | 04:12


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel