• IT-Karriere:
  • Services:

Pitch: Wunderlist-Macher testet Powerpoint-Alternative

Pitch soll das Präsentieren innerhalb von Teams einfach gestalten. Das Unternehmen wurde vom Wunderlist-Macher Christian Reber gegründet und hat schon Investoren für 50 Millionen US-Dollar gefunden.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein erstes Symbolbild lässt Parallelen zu Powerpoint erkennen.
Ein erstes Symbolbild lässt Parallelen zu Powerpoint erkennen. (Bild: Pitch)

Die Macher des Organisationstools Wunderlist leiten eine Closed-Beta-Phase ihrer neuen Software Pitch ein. Ausgewählte Unternehmen sollen das Tool im praktischen Betrieb testen und Feedback geben. Derzeit werden Teilnehmer aber vom Hersteller persönlich eingeladen. Einer der Gründer von Pitch ist Christian Reber, der sich für Wunderlist verantwortlich zeigt. Dieses wurde 2015 von Microsoft für mehr als 100 Millionen US-Dollar gekauft. Für sein aktuelles Produkt Pitch konnten derweil weitere 30 Millionen US-Dollar an Investmentkapital organisiert werden. Insgesamt sind bisher 50 Millionen US-Dollar von Partnern wie Blueyard und Slack bereitgestellt worden.

Stellenmarkt
  1. Universität Potsdam, Potsdam
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Die Entwickler beschreiben Pitch als eine Präsentationsplattform, die von Unternehmen verwendet werden könne. Erste Screenshots erinnern an bekannte Programme wie Microsoft Powerpoint. Es können Folien erstellt und in einer Präsentation zusammenhängend vorgestellt werden. Die Entwickler halten die Beschreibung allerdings sehr allgemein. Sie sagen, das Programm ändere die Art, wie Präsentationen erstellt und Wissen geteilt werden, ohne allerdings auf Details einzugehen.

Kooperation mit Slack

Pitch scheint eine Art kollaboratives Arbeiten zu integrieren. "Pitch ist eine kollaborative Präsentationssoftware für moderne Teams.", schreibt das Unternehmen in der Pressemitteilung. Dabei sehen mehrere Nutzer das gleiche Dokument. Präsentationen können zudem geteilt werden. Da Pitch mit Slack und anderen Unternehmen kooperiert, könnte die Software für diese Kommunikationstools optimiert sein.

Derzeit stellt das in Berlin ansässige Softwarestudio diverse Mitarbeiter ein, unter anderem auch Software-Entwickler und Recruiting-Spezialisten. Das Team besteht aus 43 Leuten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55E97LA für 1.599 (inkl. 200€ Direktabzug, versandkostenfrei), Samsung...
  2. 18,00€ (bei ubi.com)
  3. 30,00€ (bei ubi.com)
  4. (u. a. Nintendo Switch für 270€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...

on(Golem.de) 02. Okt 2019

Hallo Hansenhawk, fehlt nur noch die schwarze Katze für das Déjà vu. :) Ich habe die...

budweiser 02. Okt 2019

HTML und CSS sind eine Alternative zu Powerpoint ???? WTF

Dino13 02. Okt 2019

Damit es noch mehr Animationen bei Präsentationen gibt. Juhu.


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    •  /