Abo
  • Services:
Anzeige
Martin Delius
Martin Delius (Bild: John MacDougall/AFP/Getty Images)

Piratenpartei: "Wir brauchen einen Plan für die Bundestagswahl"

Martin Delius
Martin Delius (Bild: John MacDougall/AFP/Getty Images)

Im Umfragehoch seit dem Wahlerfolg im Saarland kommt die Piratenpartei gegenwärtig auf zwölf Prozent. Zeit, um sich einen Plan für die Bundestagswahl zurechtzulegen, meint Martin Delius aus der Berliner Piratenfraktion.

Martin Delius hat die Piratenpartei davor gewarnt, sich auf den aktuellen Umfrageerfolgen auszuruhen. "Wir sind jetzt gezwungen, uns zu beeilen", sagte der parlamentarische Geschäftsführer der Piratenfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus dem Tagesspiegel mit Blick auf die Bundestagswahl 2013. "Wir brauchen einen Plan, wie wir eine Bundestagswahl, die spätestens 2013 stattfinden wird, meistern - wie auch immer erfolgreich, aber auf jeden Fall so, dass die Piratenpartei eine Rolle spielt im Wahlkampf", so Delius.

Anzeige

Nach ihrem Erfolg bei der Landtagswahl im Saarland konnte die Partei, die auf Netzpolitik, Transparenz und Bürgerbeteiligung setzt, bei der Wählerbeliebtheit deutlich zulegen. In der Forsa-Umfrage "Stern-RTL-Wahltrend" legt sie im Vergleich zur Vorwoche um fünf Punkte auf zwölf Prozent zu. Das ist der beste Wert seit ihrer Parteigründung im September 2006.

Die Werte der anderen Parteien gingen leicht zurück: Die Union fiel um einen Punkt auf 35 Prozent, die SPD um einen Punkt auf 25 Prozent. Auch die Grünen verschlechterten sich um einen Punkt auf 13 Prozent, sie liegen damit nur noch einen Punkt vor der Piratenpartei. Die FDP ging um einen Punkt auf drei Prozent zurück. Nur die Linke blieb bei neun Prozent stabil.

Piraten: "Wir haben noch nicht viel kaputt gemacht"

Forsa-Chef Manfred Güllner führt den Anstieg der Piraten auf ihr gutes Ergebnis bei der Saarland-Wahl und das für sie günstige Presseecho in den Tagen danach zurück. Dem Stern sagte er: "Dies passiert oft nach Wahlen: Verliert eine Partei, kommen bei einigen ihrer Anhänger alte Vorbehalte hoch, gewinnt sie, stabilisiert das die Wählerschaft." Generell erhielten die Piraten Zulauf von Wählern aller Parteien. Güllner: "Sie sind keine Klientelpartei, sondern quasi eine Volkspartei im Mini-Format."

Michael Neyses, der für die Piratenpartei in den saarländischen Landtag einzieht, hatte dem Sender Phoenix erklärt: "Unser Vorteil ist, dass wir noch nicht viel kaputt gemacht haben."


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 06. Apr 2012

Natürlich kann man das Rating von Treffern gezielt verändern - durch brauchbare Inhalte...

lottikarotti 05. Apr 2012

Hmm, jeder der keinen Stock im Arsch hat.. aber davon verstehst du wohl nichts :-D (Mal...

Vollstrecker 05. Apr 2012

Buch gibts schon: Das Kapital von Marx. Bislang ist die Umsetzung der Theorie in die...

ZeroSama 04. Apr 2012

..das mit der Legalisierung von Drogen ist auch der einzige Punkt, an dem ich mich so...

omo 04. Apr 2012

... Die verengen die gesellschaftlichen Hirngefäße, erklären Kostenfaktoren, Löhner und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. isento GmbH, Nürnberg
  4. MEMMERT GmbH + Co. KG, Schwabach (Metropolregion Nürnberg)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  2. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  3. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  4. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  5. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  6. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf

  7. Microsoft

    Mixer soll schneller streamen als Youtube Gaming und Twitch

  8. Linux

    Kritische Sicherheitslücke in Samba gefunden

  9. Auftragsfertiger

    Samsung erweitert Roadmap bis 4 nm plus EUV

  10. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: Gesundheitsrisiken?

    fg (Golem.de) | 15:26

  2. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    jeegeek | 15:26

  3. Wieso bitte alles in ein Mega-Repo?

    Tuxgamer12 | 15:23

  4. Die Verräterpartei mal wieder ...

    Sinnfrei | 15:23

  5. Re: Haut mich irgendwie nicht vom Hocker.

    S-Talker | 15:23


  1. 15:15

  2. 13:35

  3. 13:17

  4. 13:05

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 12:00

  8. 11:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel