• IT-Karriere:
  • Services:

Piranha Games: Mechwarrior Online kommt in die offene Beta

Die Phase des geschlossenen Betatests steht vor dem Abschluss, und das bedeutet: Ab Mitte Oktober 2012 dürfen alle Interessierten Mechwarrior Online ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Mechwarrior Online
Mechwarrior Online (Bild: Piranha Games)

Am 16. Oktober 2012 will das kanadische Entwicklerstudio Piranha Games die offene Testphase von Mechwarrior Online starten. Dann dürfen alle Spieler die auf Onlinegefechte ausgelegte Free-to-Play-Neuauflage der Klassikerreihe ausprobieren, die auf der Cryengine 3 basiert. Einer der Gründe für das Ende der geschlossenen Beta ist, dass die derzeit betatestenden Spieler schlicht erschöpft sind und neue Gegner und Herausforderungen brauchen, wie die Entwickler in ihrem Blog erklären.

Stellenmarkt
  1. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  2. DAW SE, Gerstungen

Mechwarrior Online spielt ab dem Jahr 3050 - und zwar in Echtzeit. Alle 24 Stunden schaltet also auch der Ingame-Kalender einen Tag weiter. Das Programm soll ein neuartiges Levelsystem und Echtzeitstatistiken mit allen relevanten Werten zu den Erfolgen auf dem Kampffeld bieten.

Nachtrag vom 13. Oktober 2012, 11:20 Uhr

Piranha Games hat den Start der Open Beta auf Druck der Community verschoben und will einige Elemente des Spiels überarbeiten, unter anderem das Matchmaking. Ein entsprechender Beitrag mit weiteren Details ist im offiziellen Blog zu finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + 6,79€ Versand (Vergleichspreis 154,97€ inkl. Versand)
  2. 229€
  3. (u. a. Seagate FireCuda 510 1 TB für 179,90€ + 6,79€ Versand und Fractal Design Define S2...

Henna 16. Okt 2012

Nicht ganz. Der Mech heißt Commando. Im der Map im Spiel kann man sich als Commander...

asic 12. Okt 2012

Das dachte ich mir auch gerade. ^^


Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
    Unix
    Ein Betriebssystem in 8 KByte

    Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
    Von Martin Wolf


        •  /