Abo
  • Services:

Pip: Mobiler Raspberry Pi zum Spielen und Experimentieren

Per Crowdfunding sucht der Hersteller Curiosity Chip Käufer für eine Raspberry-Pi-basierte, tragbare Spiel- und Experimentierkonsole. Der Hersteller hat dabei nicht einfach einen normalen Raspberry Pi in ein neues Gehäuse gesteckt.

Artikel veröffentlicht am ,
Pip von Curios Chip
Pip von Curios Chip (Bild: Curios Chip)

Was auf den ersten Blick wie ein billiger China-Nachbau einer Nintendo Switch aussieht, ist ein neuer Spiel- und Experimentier-Handheld basierend auf dem Raspberry Pi. Der Pip von Curious Chip benutzt allerdings keinen klassischen Raspberry Pi, sondern das gleich starke Compute-Module-3 auf einem Breakout-Board. Auf diesem Board sind auch ein Beschleunigungssensor, Mikrofon, Lautsprecher und WLAN-Modul verbaut. Als Anschlüsse stehen ein HDMI-Ausgang und zwei USB-2.0-Buchsen zur Verfügung. Für den mobilen Betrieb verfügt der Pip über ein vier Zoll großes Touchscreen-Display und einen 2.000-mAh-LiPo-Akku. Als Massenspeicher dient eine Mikro-SD-Karte.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Das Pip verfügt auch über die 40 GPIO-Pins des klassischen Raspberry Pi. Im Gegensatz zum Original akzeptieren sechs Pins auch analoge Signale, über die Auflösung des ADC gibt der Hersteller Curious Chip aber keine Auskunft. An die beiden USB-Buchsen des Pip können links und rechts zwei Controller mit zusätzlichen Buttons angesteckt werden. Die Controller liegen dem Gerät bei.

Optional ist hingegen das sogenannte Maker-Pack. Es umfasst eine Steckplatine im Pip-Design, das an die GPIO-Leiste angeschlossen wird; ein zusätzlicher Aufsatz namens Piphat erlaubt die Verwendung von Bananensteckern an der GPIO-Leiste. Außerdem ist im Paket das Raspberry-Pi-Kameramodul enthalten. Mit fünf Megapixeln Auflösung scheint es sich allerdings um das ältere Modell zu handeln.

Pip wird mit der Curiosity-Firmware ausgeliefert. Sie unterstützt die Programmierung und Steuerung des Gerätes über einen Host-Computer. Alternativ kann der Nutzer aber durch einen Tausch der Mikro-SD-Karte die reguläre Raspbian-Distribution für den Raspberry Pi benutzen.

  • Pip (Bild: Curious Chip)
  • Erweiterungen im Maker Pack (Bild: Curious Chip)
  • Anschlüsse des Pip (Bild: Curious Chip)
  • Bestandteile des Pip (Bild: Curious Chip)
Pip (Bild: Curious Chip)

Während der Kickstarter-Kampagne kostet der Pip 175 britische Pfund (knapp 200 Euro), regulär soll er später 199 britische Pfund kosten. Der Preis für ein Pip zusammen mit dem Maker-Pack und der integrierten Kamera liegt bei 225 britischen Pfund, später bei 269 britischen Pfund (rund 310 Euro). Die Auslieferung soll im August 2018 beginnen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

gadthrawn 14. Nov 2017

PI Compute Modul 3 (da es ja tragbar sein soll und nicht ein Klotz wie du ihn da...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
    Lift Aircraft
    Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

    Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

    1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
    2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
    3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

      •  /