Abo
  • Services:

Pinnacle Ridge: AMDs Ryzen 7 2800X könnte 4 GHz Basistakt haben

In der Datenbank des 3DMark ist ein Ryzen 7 2700X aufgetaucht, der 300 MHz schneller läuft als der Ryzen 7 1700X. Für das kommende CPU-Topmodell, wohl Ryzen 7 2800X genannt, könnte das eine Frequenz von hohen 4,0 GHz Basis bis 4,5 GHz Turbo bedeuten.

Artikel veröffentlicht am ,
Ryzen 7
Ryzen 7 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Der kommende Ryzen 7 2700X läuft offenbar mit 3,7 bis 4,2 GHz. Darauf weist ein Screenshot von Tum Apisak hin, einem bekannten Leaker aus Bangkok, der zuletzt häufig Informationen zu noch nicht veröffentlichten Prozessoren zeigte. Der aktuelle Ryzen 7 1700X (Test) mit 95 Watt TDP hat eine Basisfrequenz von 3,4 GHz und einen XFR-Boost von 3,9 GHz. Das Taktplus von 300 MHz erinnert an den Ryzen 5 2600, der 65-Watt-Chip legt um 200 MHz zu.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Für den Ryzen 7 2800X, das wahrscheinliche Topmodell der Pinnacle-Ridge-Serie im April 2018, könnte das einen Basistakt von glatten 4 GHz und einen Boost von bis zu 4,5 GHz bedeuten. Der derzeitige Ryzen 7 1800X (Test) rechnet mit 3,6 GHz bis 4,1 GHz. Die neuen Chips werden im 12LP-Verfahren (12 nm Leading Performance) gefertigt. Der Prozess weist laut Hersteller eine mindestens 10 Prozent höhere Geschwindigkeit bei gleicher Leistungsaufnahme und eine um 15 Prozent gestiegene Transistordichte auf. Hintergrund ist das 7,5T- statt 9T-Design der verwendeten Bibliotheken.

Gemeinsam mit den Ryzen 2000 wird AMD auch neue Chipsätze für den Sockel AM4 veröffentlichen, darunter den X470. Aktuelle Mainboards mit X370, mit B350 und mit A320 sind mit den Pinnacle Ridge ebenfalls kompatibel, sofern ein passendes UEFI aufgespielt ist. Partner wie Asus haben ihre Platinen bereits aktualisiert, da AMD schon vor Monaten die entsprechende Agesa 1000a verteilt hat. Die AMD Generic Encapsulated Software Architecture enthält Microcode zur Optimierung der Prozessoren, den die Mainboard-Hersteller in ihre UEFI-Versionen integrieren.

Da schon die Raven Ridge (Test) mit integrierter Grafik schnellen DDR4-2933-Speicher unterstützen, ist ähnlich flotter RAM für Pinnacle Ridge denkbar. Eventuell gibt AMD die CPUs auch direkt für DDR4-3200 frei. Neben mehr Takt sollen die Chips noch Verbesserungen an den Caches, dem Speichercontroller und generell den Latenzen aufweisen, AMD spricht von Zen+ als Architektur. Der Turbo arbeitet zudem feiner, was die Leistung steigert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-53%) 27,99€
  3. (-48%) 12,99€

Sarkastius 04. Mär 2018

du hast das echt am Samstag früh kurz vor halb 8 geschrieben? :-O

Sarkastius 04. Mär 2018

hier mal paar relistische Werte der Transistoren. https://www.golem.de/news...

My1 02. Mär 2018

aber nur weil nicht jede software alle ncores nutzt, heißt dass nicht, dass die anderen...


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


      Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
      Lift Aircraft
      Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

      Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

      1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
      2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
      3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

        •  /