• IT-Karriere:
  • Services:

Pinebook Pro: Verfügbarkeit und Fazit

Pine64 verkauft das Pinebook Pro über die eigene Webseite: Das Notebook wird mit US-amerikanischem ANSI- oder europäischem ISO-Tastatur-Layout verkauft, beide Varianten werden für 200 US-Dollar zuzüglich Versand angeboten. Wir haben rund 225 Euro für das Testmuster bezahlt, welches nach acht Wochen bei uns eintraf.

Stellenmarkt
  1. VIVAVIS AG, Koblenz
  2. Webasto Group, Stockdorf bei München

Der Adapter für M.2-NVMe-SSDs muss für 7 US-Dollar bestellt werden, für 20 US-Dollar gibt es zudem einen Ersatzakku - der wird derzeit nur innerhalb der USA verschickt.

Fazit

Das Pinebook Pro richtet sich klar an Bastler, egal ob aus Hardware- oder aus Software-Sicht. Für 200 US-Dollar gibt es dafür ein definitiv interessantes Gerät, bei dem sich der eMMC-Festspeicher aufrüsten und optional eine M.2-NVMe-SSD einbauen lässt. Im Geräteinneren können wir sogar mit UART arbeiten oder einen Bypass für den Akku legen, damit das Pinebook Pro rein per Netzteil startet. Das Rockchip-SoC ist zwar eher langsam, das Display dunkel und das Clickpad etwas fummelig, dennoch eignet sich der Laptop durchaus für den Alltagsgebrauch. Gerade die (leider nicht beleuchtete) Tastatur samt Privacy-Switches hat uns positiv überrascht.

Was uns dagegen gestört hat, war das vorinstallierte Debian 9. Die Linux-Distribution ist hinsichtlich der Treiberunterstützung und Hardware-Beschleunigung stark eingeschränkt, zudem hat Pine64 nur 32-Bit-ARM-Software auf das System gepackt. Zum Glück können wir per bootbarem Micro-SD-Kartenslot eine andere Distribution wie Manjaro installieren, die künftig auch von Pine64 verwendet wird. Mit Kernel 5.6 und den freien Hantro/Panfrost-Treibern wird das Pinebook Pro so zu einer wirklich nutzbaren Konkurrenz zu Chromebooks oder günstigen x86-Geräten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Künftig Manjaro vorinstalliert
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Top-Angebote
  1. 2.095€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. Temperatur-Höhe wird zum Rabatt - bis 25 Prozent
  3. ab 799€ auf Geizhals
  4. 499,99€ (Release 10.11.)

VaterAbraham 08. Mai 2020

Es gibt noch eine Distro, die aufs Peinbook ausgerichtet ist: Q4OS Mit Trinity-Desktop...

nedschlecht 01. Mai 2020

Die besten Bastelrechner sind die alten thinkpad serien. Habe einen T430 in dem selbst...

atomie 01. Mai 2020

ich mag die tuhl time videos ganz gerne, aber mit diesem hat er sich keinen gefallen getan.

7of9 30. Apr 2020

Habe schon auf dem PTU sehr ausführlich getest und ein paar Gefangene geärgert. Schön...

gadthrawn 30. Apr 2020

Ein paar Stichpunkte wären nicht schlecht. Bei Stackoverflow gilt z.b. nur ein Link...


Folgen Sie uns
       


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Prozessor: Wie arm ARM mit Nvidia dran ist
Prozessor
Wie arm ARM mit Nvidia dran ist

Von positiv bis hin zum Desaster reichen die Stimmen zum Deal: Was der Kauf von ARM durch Nvidia bedeuten könnte.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Prozessoren Nvidia kauft ARM für 40 Milliarden US-Dollar
  2. Chipdesigner Nvidia bietet mehr als 40 Milliarden Dollar für ARM
  3. Softbank-Tochter Nvidia hat Interesse an ARM

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


      •  /