Abo
  • Services:
Anzeige
Fingerabdrucksensor eines iPhones
Fingerabdrucksensor eines iPhones (Bild: Andreas Donath)

Pin und Aktivierungssperre: Apple erhöht Sicherheit von iOS und der Apple Watch

Fingerabdrucksensor eines iPhones
Fingerabdrucksensor eines iPhones (Bild: Andreas Donath)

Apple führt bei iOS 9 längere Pin-Codes ein, mit denen die mobilen Geräte vor unbefugtem Zugriff geschützt werden. Wer TouchID verwendet, muss ein sechsstelliges Kennwort eingeben und die Apple Watch erhält die geforderte Aktivierungssperre.

Apple hat mitgeteilt, dass bei iOS 9 eine längere Pin-Code-Zahlenfolge erforderlich ist. Statt bisher vier müssen dann sechsstellige Zahlen als Alternative zur Freischaltung per Fingerabdruck (TouchID) hinterlegt werden. Das reduziert die Wahrscheinlichkeit, dass ein Dieb oder unehrlicher Finder den Zugangscode errät, deutlich. Waren es vorher 10.000 mögliche Kombinationen, sind es nun 1 Million. Passcodes bleiben allerdings optional und Anwender können auch alphanumerische, längere Passwörter verwenden. Wer will, kann die Sicherheit zudem deutlich erhöhen und festlegen, dass die Daten des iOS-Geräts nach 10 Fehlversuchen gelöscht werden.

Anzeige

Die Änderungen betreffen nur die Modelle iPhone 5S, 6, 6 Plus, iPad Air 2 und iPad Mini 3.

Mit WatchOS 2.0 soll auch die Sicherheit der Apple Watch erhöht werden. Bisher verfügt diese nicht über eine Aktivierungssperre und der Befehl zum Löschen aller Daten kann ohne PIN-Eingabe gegeben werden. Das ändert sich mit WatchOS 2.0.

Wird derzeit der Seitenknopf der Apple Watch längere Zeit gedrückt, öffnet sich ein Menü für einen Geräteneustart. Dieses Menü erscheint auch dann, wenn die Smartwatch nicht entsperrt wurde und hier eigentlich erst eine PIN-Abfrage erscheinen müsste. Im Neustart-Menü ist dann nur noch ein Force-Touch erforderlich, um eine Option zu erreichen, mit der sich alle Daten auf der Uhr löschen lassen. Das Ganze klappt aber nur bei angeschlossenem Ladegerät. Wenn ein iOS-Gerät (ab iOS 7) in den Werkszustand versetzt wurde, lässt sich das Gerät erst wieder in Betrieb setzen, nachdem es mit der ursprünglichen Apple-ID verbunden wurde.


eye home zur Startseite
JakeJeremy 10. Jun 2015

Quelle?

MrSpok 09. Jun 2015

Der Beitrag des Threaderstellers wurde nachträglich durch Golem geändert und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediFox GmbH, Hildesheim
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. diconium GmbH, Stuttgart
  4. Smartsteuer GmbH, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. MPEG

    H.265-Nachfolger kann 30 bis 60 Prozent Verbesserung bringen

  2. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  3. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  4. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  5. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  6. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  7. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  8. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  9. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  10. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 06:46

  2. Re: Und mit welcher Hardware? Connect Box Kacke 2?

    Pixelfeuer | 06:44

  3. Re: mehr als 400 Euro

    sg-1 | 06:41

  4. Und am Ende bröselt der Kecks

    mxrd | 06:35

  5. Re: Die Chinesen sind deutlich im Vorteil

    Rulf | 06:18


  1. 07:00

  2. 18:10

  3. 17:45

  4. 17:17

  5. 16:47

  6. 16:32

  7. 16:22

  8. 16:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel