Abo
  • Services:

Pilotstrecke: Siemens baut Elektroautobahn in Los Angeles

In Los Angeles entsteht eine kurze Straße für elektrisch angetriebene LKW. Die Fahrzeuge holen sich den Strom aus einer Oberleitung. Die Technik entwickelt Siemens zusammen mit dem US-Fahrzeughersteller Mack.

Artikel veröffentlicht am ,
LKW mit Stromabnehmer auf einer Teststrecke nördlich von Berlin.
LKW mit Stromabnehmer auf einer Teststrecke nördlich von Berlin. (Bild: Siemens)

Siemens baut in Kalifornien eine Versuchsstrecke für Oberleitungs-LKW. Laut einem Bericht des Handelsblatts will das Unternehmen in Los Angeles die erste öffentliche Straße der Welt für elektrische Lastwagen bauen. Die Strecke ist mit 3 km aber nicht besonders lang. Der Abschnitt soll im Juli 2015 in Betrieb genommen und ein Jahr lang in der Praxis erprobt werden.

Stellenmarkt
  1. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden
  2. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Hintergrund des Projektes sind Umweltschutzvorschriften, die ähnlich wie in Deutschland mit Emissionsobergrenzen für Feinstaub und Stickoxiden arbeiten. Auf der Strecke sind täglich 35.000 Lastwagen unterwegs.

Die Oberleitungstechnik für LKW hatte Siemens auf einer Teststrecke in der Nähe von Berlin vorgestellt. Die Laster besitzen wie Oberleitungsbusse einen Stromabnehmer, können aber auch mit einem Dieselmotor betrieben werden. Die Besonderheit: Sie können sich vom Netz abkoppeln und nach dem kurzen Teilabschnitt wieder wie gehabt fahren.

Siemens entwickelte dazu einen beweglichen Stromabnehmer. Dieser ermöglicht automatisches An-und Abbügeln an das Oberleitungssystem bis zu einer Geschwindigkeit von 90 km/h.

Siemens kooperiert bei dem US-Projekt mit dem Lastwagenhersteller Mack, in Schweden mit Scania. Dort soll gleich eine Strecke von 100 km elektrifiziert werden.

In den USA wird der Streckenabschnitt ein Jahr lang getestet. Schon bald könnte ein Folgeauftrag winken. Die Häfen von Los Angeles und Long Beach sollten künftig durch einen 30 km langen elektrifizierten Streckenabschnitt mit Güterbahnhöfen verbunden werden, berichtet das Handelsblatt.

Die Technik hat Parallelen zu den Oberleitungsbussen, die einmal stark verbreitet waren. Busse, die mit Strom fahren, sind in Deutschland und Österreich mittlerweile selten geworden In der Nähe von Berlin wird in der Stadt Eberswalde mit Oberleitungsbussen gefahren. In der Schweiz ist der Oberleitungsbus dagegen noch verbreitet. In Zürich fahren Doppelgelenk-Oberleitungsbusse mit hoher Passagierkapazität durch die Innenstadt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)
  2. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

elf 07. Aug 2014

Ganz andere Frage: Gibt es ein userscript, mit dem man das Golum.de-Forum mit der...

thepiman 07. Aug 2014

Wenn die LKW sowieso schön in der Reihe fahren und zwischen A und B pendeln, wird im...

decimad 07. Aug 2014

Geringerer Wirkungsgrad, wesentlichlichlich höhere Kosten. Unter welchen Kriterien wird...

ad (Golem.de) 06. Aug 2014

Aber warum bloß? Genau beim E-Auto und E-LKW waren wir vor dem ersten Weltkrieg. Leider...

kn3rd 06. Aug 2014

Darf ich mal in die Diskussion einwerfen, dass ihr doch bitte vorher wissen solltet, über...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /