• IT-Karriere:
  • Services:

Pilotregion: Vodafone bei erster Analogabschaltung erfolgreich

Die erste Analogabschaltung im TV-Kabelnetz von Vodafone verlief offenbar ohne größere Probleme. Nach der Pilotregion werden weitere folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone Innovation Park Labs Deutschland
Vodafone Innovation Park Labs Deutschland (Bild: Vodafone Kabel)

Die Analogabschaltung des Vodafone-Kabelnetzes in der Pilotregion Landshut und Dingolfing in der vergangenen Nacht war technisch offenbar erfolgreich. Eine Sprecherin sagte Golem.de auf Anfrage, die "Digitalisierung wurde in der Nacht vom 8. auf den 9. Januar 2018 technisch erfolgreich umgesetzt. Auch die neue Sortierung der Frequenzen konnte erfolgreich abgeschlossen werden."

Stellenmarkt
  1. Curalie GmbH, Berlin
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Würzburg

Ob die Mehrzahl der Empfangsgeräte - separate Digitalreceiver oder in TV-Geräten integrierte DVB-C-Empfänger - bei den Kunden zu Hause die neue Sendersortierung wie erwartet automatisch oder nach einem Sendersuchlauf übernommen haben, werde zur Zeit noch ausgewertet, sagte sie. "Alle TV- und Radioprogramme im Kabelnetz der Region werden nun ausschließlich digital verbreitet."

Sollte sich der Kabel-Router für Internet und Telefonie nicht automatisch wieder mit dem Internet verbunden haben, könne das Gerät durch Aus- und Einschalten neu gestartet werden.

Vodafone: Weitere Umstellungstermine ab Frühling

Die Analogabschaltung in der Region Nürnberg folgt am 15. Mai 2018. Weitere Umstellungstermine gibt Vodafone ab Frühling 2018 bekannt.

Um im Downstream höhere Datenübertragungsraten mit Docsis 3.1 zu erreichen, werden die Frequenzbereiche des analogen Fernsehens freigemacht. Um auch höhere Upload-Raten für die Nutzer bereitzustellen, sollen die analogen Radiosender aus dem Kabelnetz verschwinden. Das Signal wird beim Kabelradio aus der Kabeldose direkt in die Stereoanlage geleitet. Die Sender liegen im Bereich zwischen 87,5 und 108 MHz, dies betrifft lokale und überregionale Sender. Docsis 3.1 will den Frequenzbereich zwischen 5 und 204 MHz für den Upstream nutzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Reddead 10. Jan 2018

Der Techniker hatte aber sein Messgerät mit seinem kurzen Kabel an die Dose angeklemmt...

mrmccrash 10. Jan 2018

Müssten dann bei Umnutzung des UKW Bands nicht auch sämtliche Hausanschlussverstärker...

1ras 10. Jan 2018

Es wurden am Dienstag auch bei allen nur-Internet-Kunden die Bandsperrfilter ausgebaut...

M.P. 09. Jan 2018

Um zu überbuchen, muss man erstmal Internet-Kunden gewinnen können.

M.P. 09. Jan 2018

Ich bin aber gespannt ob man wirklich auch das Band bis > 200 MHz für Upstream nutzt. Die...


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
AfD und Elektroautos: Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!
AfD und Elektroautos
"Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!"

Der AfD-Abgeordnete Marc Bernhard hat im Bundestag gegen die Elektromobilität gewettert. In seiner Rede war kein einziger Satz richtig.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Nach Börsengang Lucid plant Konkurrenz für Teslas Model 3
  2. Econelo M1 Netto verkauft Elektro-Kabinenroller für 5.800 Euro
  3. Laden von E-Autos Spitzentreffen zu möglichen Engpässen im Stromnetz

The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
    Wissen für ITler
    11 tolle Tech-Podcasts

    Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
    Von Dennis Kogel


        •  /