• IT-Karriere:
  • Services:

Pilotprojekt: Deutsche Bahn testet Paketzustellungen an den Bahnhof

In einem Pilotprojekt probiert die Deutsche Bahn mit Partnern wie DPD und Hermes die Paketzustellung an Hamburger Bahnhöfen aus - in einem speziellen Schließfach.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Artwork der Hamburg Box
Artwork der Hamburg Box (Bild: Deutsche Bahn)

Wer sich ein Paket schicken lassen will, kann die Ware in Hamburg künftig direkt am Bahnhof in Empfang nehmen. Dazu gibt es nach Bahn-Angaben an rund 20 Stationen, darunter Altona, eine sogenannte Hamburg Box, die von Zustellern beliefert werden kann. Am 2. März 2020 wird das Pilotprojekt der mit einer App zu öffnenden Box am S- und U-Bahnhof Hamburg-Barmbek vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim
  2. InEK GmbH, Siegburg

An dem Projekt beteiligt sind neben der Deutschen Bahn das Startup Parcellock, die Paketdienste DPD und Hermes sowie die Hamburger Hochbahn. Abholer müssen sich bei Parcellock registrieren und eine App herunterladen. Der Zustellservice sei für den Abnehmer kostenlos, sagt das Unternehmen.

Der Geschäftsführer von Parcellock, Gunnar Anger, erwartet, dass eine Zustellinfrastruktur, die für alle Paket- und Lieferdienste offen ist, angesichts "rapide steigender Paketmengen in verkehrsbelasteten Großstädten" wichtiger werde. Die Boxen ermöglichten einen "zeitsparenden und bequemen Empfang von Waren und Produkten auf den alltäglichen Routen der Nutzer", schreibt das Startup auf seiner Webseite.

Es hat die Technologie entwickelt, die den digitalen Zugriff für Lieferanten und Abholer auf die Box ermöglicht. Das Schließsystem wurde im September 2016 auf den Markt gebracht. Es wird für Packstationen im öffentlichen Raum sowie für Paketkästen an privaten Wohnimmobilien genutzt.

Der Gebrauch von intelligenten Schließfächern ist ein Baustein der Bahn-Initiative Smart City. Mit einer Lieferung in ein solches Schließfach könne der Nutzer sein Paket an einem Bahnhof rund um die Uhr selbst entgegennehmen, heißt es dazu. Mit ihrer Initiative will die Bahn "den Lebensalltag von Stadtbewohnern durch intelligente und umweltfreundliche Angebote vereinfachen".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 33,99€
  3. 5,99€
  4. 4,87€

Dwalinn 02. Mär 2020

Ich würde eher denken das die Bahn daran mitverdient... deren Fläche wird schließlich...

Dwalinn 02. Mär 2020

Klar die Idee ist gut aber sowas ist auch nicht ungewöhnlich. Das einzige interessante...

pommesmatte 02. Mär 2020

Das geht auch immer noch: https://www.bahn.de/p/view/angebot/zusatzticket/ic_kurier.shtml...

LH 02. Mär 2020

Im wesentlichen muss das Paket vor allem ankommen, erst danach ist der Preis das...


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

    •  /