• IT-Karriere:
  • Services:

Pillars of Eternity: Obsidian-Rollenspiel wegen zu hoher Budgets erst später

Unter dem Titel Project Eternity hat das Obisidian-Rollenspiel Pillars of Eternity fast 4 Millionen US-Dollar auf Kickstarter bekommen. Nun sagt einer der Entwickler, dass das Spiel wegen des höheren Budgets und des größeren Umfangs erst deutlich später erscheint.

Artikel veröffentlicht am ,
Pillars of Eternity
Pillars of Eternity (Bild: Obsidian Entertainment)

Eigentlich sollte das Rollenspiel Pillars of Eternity (früher: Project Eternity) im April 2014 erscheinen - so hatte es jedenfalls das Entwicklerstudio Obsidian Entertainment seinen Unterstützern auf Kickstarter versprochen. Nun hat Josh Sawyer, einer der leitenden Entwickler, im Gespräch mit Eurogamer.net gesagt, dass es zu deutlichen Verzögerungen kommt. Einen neuen Termin nennt Sawyer nicht. Das Team wolle den Veröffentlichungszeitpunkt erst bekanntgeben, wenn er wirklich konkret absehbar sei.

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Kassel

"Wir haben fast viermal so viel Geld bekommen, weshalb es ein deutlich größeres Spiel wird", so Sawyer. "Das heißt aber nicht, dass wir sofort viermal so viele Leute drangesetzt haben und es ebenfalls im April fertig wird. Es gibt deutlich mehr zu tun". Beispielsweise enthalte Pillars of Eternity nun elf statt fünf Klassen. Und derzeit sei "mehr als die Hälfte" fertig.

Bereits als die Kickstarter-Kampagne Ende 2012 innerhalb kürzester Zeit über das Minimalbudget von 1,1 Millionen US-Dollar hinausgegangen sei, sei den Entwicklern klar gewesen, dass der genannte Veröffentlichungszeitpunkt nicht zu halten sei. Allerdings gebe es bei Kickstarter keine Möglichkeit, die Terminangabe nachträglich zu ändern.

Derzeit arbeiten 20 bis 25 Entwickler an Pillars of Eternity. Sobald Obsidian die Arbeit an South Park: Der Stab der Wahrheit abschließt - das Rollenspiel soll am 6. März 2014 erscheinen -, wird das Team von Eternity vergrößert.

Bei Pillars of Eternity setzt Obsidian auf Tugenden aus Klassikern wie Baldur's Gate, Planescape Torment und Icewind Dale: viel Spieltiefe, umfangreiche Quests und taktische Kämpfe, die per Leertaste pausierbar sind. Das Programm entsteht für PCs unter Windows, Linux und Mac OS; neben einer englischen ist auch eine deutsche Sprachfassung geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,90€ (zzgl. Versand)
  2. 79,00€ (zzg. 1,99€ Versand)
  3. 129,99€ (Release am 2. Juni)
  4. (u. a. Akku Stichsäge für 134,99€, Akku Säbelsäge für 137,99€, Akku Winkelschleifer für...

Nolan ra Sinjaria 11. Feb 2014

kann nicht sein sonnst hätte er die Smileys nciht tippen können :)

RemizZ 11. Feb 2014

Wahre Worte die in einer Zeit von Call of Duty DLC-Abzocke noch wesentlich mehr Wert haben.

Kakiss 10. Feb 2014

Ich freu mich auf das Spiel :) Das Warten tut da nicht weh ;)


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /