Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Pillars of Eternity
Artwork von Pillars of Eternity (Bild: Obsidian Entertainment)

Pillars of Eternity angespielt: Besser, als ewig auf Baldur's Gate 3 zu warten

Artwork von Pillars of Eternity
Artwork von Pillars of Eternity (Bild: Obsidian Entertainment)

Vom Mauszeiger bis zum Kampfsystem: Pillars of Eternity fühlt sich vom ersten Moment an wie ein neues Baldur's Gate. Golem.de hat die fertige Version des über Kickstarter finanzierten Rollenspiels ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

Uns ist ein bisschen übel... Nichts Dramatisches, vermutlich. Jedenfalls macht die Karawane, mit der wir unterwegs sind, nur für uns eine Pause. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit wollen wir noch schnell ein paar Heilpflanzen sammeln. Aber als wir zu unseren Gefährten zurückkehren, finden wir Tod und Verwüstung vor.

Anzeige

Das ist die Ausgangslage von Pillars of Eternity, dem Ende 2012 vom US-Entwicklerstudio Obsidian Entertainment über Kickstarter finanzierten Rollenspiel. Ab heute ist das Programm in seiner finalen Version erhältlich. Um eines seiner Stärken gleich vorzustellen: Es ist ziemlich umfangreich - was auch der wichtigste Grund dafür ist, dass wir an dieser Stelle noch keinen Test präsentieren.

  • Details wie die Wandmalereien können wir per Zoom genau angucken. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Charaktergenerierung bietet umfangreiche Möglichkeiten. (Screenshot: Golem.de)
  • Besondere Ereignisse werden mit diesen Tafeln illustriert. (Screenshot: Golem.de)
  • Vorsicht Falle - aber der Schurke kann sie deaktivieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch die Weltkarte erinnert an Baldur's Gate. (Screenshot: Golem.de)
  • Nur auf den ersten Blick komplex: In Dialogen haben wir vielfältige Möglichkeiten. (Screenshot: Golem.de)
  • Bei besonderen Ereignissen wird das Bildschirmmenü ausgeblendet. (Screenshot: Golem.de)
  • Nach einem Level-Aufstieg können wir unsere Werte verbessern. (Screenshot: Golem.de)
Details wie die Wandmalereien können wir per Zoom genau angucken. (Screenshot: Golem.de)

Besonders schwierig fanden wir den Einstieg in das Rollenspiel nicht: Wer Titel wie Baldur's Gate oder Icewind Dale kennt, findet sich in den Menüs und mit dem Kampfsystem von Pillars of Eternity sofort zurecht. Selbst Details wie die Mauszeiger oder die Dialogmenüs erinnern überdeutlich an die Klassiker.

Dazu kommen aber einige angenehme Verbesserungen. So sehen wir in den Dialogen nicht nur die Sätze, die wir auswählen können, sondern bekommen auch die angezeigt, die wir mit anderen Charakterwerten noch zusätzlich wählen könnten. Das macht zwar spielerisch keinen großen Unterschied, dient aber der Übersicht und gewährt einen spannenden Einblick in das Rollenspielsystem, das hinter den Kulissen unserer Aktionen und Entscheidungen arbeitet.

Kleinere Verbesserungen gibt es auch in der Charaktergenerierung ganz am Anfang. Dort zeigt uns - allerdings nicht im höchsten der vier Schwierigkeitsgrade - ein kleiner Stern an, welche Werte überhaupt für unseren Helden relevant sind. Wenn wir wollen, können wir natürlich trotzdem das Charisma einer als Barbar angelegten Hauptfigur auf Höchstwerte treiben.

Soundtrack super, Grafik nicht so 

eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 03. Apr 2015

Oha...ich dachte mir bisher, das sind Leute, die mein Char getroffen hat, bevor er seine...

peter_pan 02. Apr 2015

Ich bin hin und hergerissen von PoE. Auf der einen Seite ist es toll wieder in eine neue...

Avarion 01. Apr 2015

Leider ist es nicht unter den angekündigten Fixes. Wenn es bei dir dann wie bei mir...

Anonymer Nutzer 31. Mär 2015

Die Grafik ist ja auch nicht perfekt, sondern perfetk ;) Ein altes hochdeutsches Wort...

peter_pan 30. Mär 2015

Gute Frage. Ich bin mir sicher, dass ich vor geraumer Zeit diese Option gesehen habe. Da...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. State Street Global Exchange (Europe) GmbH, Frankfurt
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  4. FIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 5 Blu-rays für 25€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  2. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  3. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  4. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  5. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  6. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  7. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  8. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  9. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  10. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Manipulation durch Parteien?

    SJ | 19:15

  2. Re: ++

    Eheran | 19:14

  3. Re: Habe Angst vor der Zukunft

    sic | 19:13

  4. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    thinksimple | 19:12

  5. Re: Problem sitzt in den USA und nicht in Russland

    Sinnfrei | 19:11


  1. 16:50

  2. 14:55

  3. 11:55

  4. 19:40

  5. 14:41

  6. 13:45

  7. 13:27

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel