Abo
  • Services:
Anzeige
Renn-Tesla
Renn-Tesla (Bild: Gopuck)

Pikes Peak: Eiswürfelgekühlter Tesla Model S bricht Rennrekord

Renn-Tesla
Renn-Tesla (Bild: Gopuck)

Mit einem leicht modifizierten Model S von Tesla Motors hat Blake Fuller, Chef des Startups Go Puck, beim Bergrennen Pikes Peak in den Rocky Mountains einen Streckenrekord aufgestellt. Der Akku musste vorher stark gekühlt werden.

Mit einem Tesla Model S ist es Blake Fuller von Go Puck gelungen, einen Rekord für ein Elektroserienfahrzeug beim Bergrennen Pikes Peak International Hill Climb zu erzielen. Er schaffte die kurvenreiche und steile Strecke in 11:48 Minuten.

Anzeige

Bei dem Rennfahrzeug wurde laut der Website Electrek nicht wie erwartet aus Gewichtsgründen ein deutlich kleinerer Akku verwendet. Die größte Modifikation bestand darin, alles überflüssige Interieur herauszunehmen und einen Überrollkäfig zu montieren. So konnten 360 kg Gewicht eingespart werden. Das Fahrzeug soll rund 760 PS haben.

Ein von GO PUCK (@gopuck) gepostetes Video am

Fuller und sein Team schlugen das bisher schnellste Serienelektrofahrzeug um eine volle Minute. Den vorherigen Rekord hielt ein Zero-Elektromotorrad, das den Anstieg in 13 Minuten schaffte.

Das Model S belegte den 65. Platz in der Gesamtwertung des Rennens. Sieger wurde Romain Dumas mit einem Norma M20 RD. Dabei handelt es sich um einen Allradprototyp mit Verbrennungsmotor, der die Strecke in 8:51,445 Minuten zurücklegte.

Bei dem Bergrennen müssen die Fahrer den Anstieg zum Pikes Peak in den Rocky Mountains im US-Bundesstaat Colorado bewältigen. Gestartet wird auf 2.862 Metern Höhe, das Ziel liegt auf 4.301 Metern. Auf der knapp 20 km langen Strecke, die komplett asphaltiert ist, erklimmen die Fahrer 1.439 Höhenmeter und müssen 156 Kurven durchfahren. Unkalkulierbare Wetterbedingungen machen das Rennen, das erstmals 1916 ausgetragen wurde, zusätzlich spannend.

Um den Akku nicht zu überfordern, wurde er auf unkonventionelle Weise für das Rennen vorbereitet. Fuller und sein Team stellten ihn auf zahlreiche mit Eiswürfeln gefüllte Plastiktüten, um ihn stark abzukühlen.


eye home zur Startseite
RvdtG 30. Jun 2016

Das sind immerhin etwa 8 in D. Bietet nicht auch einer der Hersteller eine...

M.P. 29. Jun 2016

Ich glaube nicht, daß man ein Bergrennen gewinnt, wenn man mehr als 80 % der Zeit ohne...

ichbinsmalwieder 28. Jun 2016

Walter Röhrl fuhr bereits 1987 mit dem Audi Sport Quattro 10:47. Und zwar damals auf...

pythoneer 28. Jun 2016

Da sollte aufgrund des Leidenfrost Effects nicht viel passieren ;) https://www.youtube...

User_x 28. Jun 2016

na z.b. dass alle kühlen oder anderes...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Burghausen
  2. Bertrandt Services GmbH, Nürnberg
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. NRW.BANK, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 154,90€ + 3,99€ Versand
  2. 59,99€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  2. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  3. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  4. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  5. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  6. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  7. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  8. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

  9. Datenschutzreform

    EU-Kommission lehnt deutschen Sonderweg ab

  10. Moby-Projekt

    Docker bekommt eigenes Upstream-Projekt zum Basteln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

Ryzen 5 1600X im Test: Der fast perfekte Desktop-Allrounder
Ryzen 5 1600X im Test
Der fast perfekte Desktop-Allrounder
  1. RAM-Overclocking getestet Ryzen profitiert von DDR4-3200 und Dual Rank
  2. Ryzen 5 1500X im Test AMD macht Intels Vierkernern mächtig Konkurrenz
  3. Windows 10 AMD-Energiesparplan steigert Spieleleistung der Ryzen-CPUs

  1. Re: immer diese Chinesen...

    KlugKacka | 06:43

  2. Re: Chrome in Firmennetz

    Apfelbrot | 03:55

  3. Re: Eines ist Fakt

    gaym0r | 03:04

  4. Re: Ist das nun Sabotage von "Computersystemen?"

    gaym0r | 03:03

  5. Re: Ihr hab doch keine Ahnung

    jo-1 | 02:54


  1. 15:19

  2. 13:40

  3. 11:00

  4. 09:03

  5. 18:01

  6. 17:08

  7. 16:43

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel