Abo
  • IT-Karriere:

Pie: Huawei verteilt Android 9 für eine Reihe von Smartphones

Insgesamt fünf Smartphones von Huawei erhalten aktuell die jüngste Android-Version 9 alias Pie. Mit dabei sind das P20 Pro und das Mate 10 Pro. Neben den Neuerungen von Android selbst gibt es unter anderem eine neue Version des GPU Turbos.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter anderem bekommt das P20 Pro Android 9.
Unter anderem bekommt das P20 Pro Android 9. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Huawei verteilt derzeit Android 9 alias Pie an fünf seiner Smartphone-Modelle. Nutzer des Mate 10, Mate 10 Pro, P20, P20 Pro und des Porsche Design Mate RS erhalten die Aktualisierung, wie der Hersteller Areamobile auf Nachfrage mitteilte.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund

Bereits im November 2018 hatte Huawei die Upgrades in China angekündigt, nun kommen sie auch bei den Nutzern in Deutschland an. Das Zusammenspiel aus dem SoC Kirin 970 und Android 9 soll Huawei zufolge eine 25-prozentige Reaktionssteigerung des Systems bringen, wie WCCTech schreibt. Die Geschwindigkeit soll sich um 12,9 Prozent erhöhen.

Die zweite Version des GPU Turbo soll die Verzögerung bei Toucheingaben um bis zu 36 Prozent reduzieren. Zudem soll die Temperaturbelastung des SoC um bis zu 3 Grad Celsius sinken. Zu den Neuerungen von Android 9 gehört unter anderem die Möglichkeit, die Benutzungszeit des Smartphones einzuschränken.

Auch einige Geräte des Tochterunternehmens Honor sollen das Upgrade auf Android 9 erhalten. Nutzer des Honor 10, Honor 10 View und Honor Play sollten in den kommenden Tagen die Aktualisierung bekommen.

Für das ältere Modell P10 bietet Huawei zudem eine Betaversion von Android 9 an. Diese kann über die Beta-App von Huawei auf dem Smartphone aufgespielt werden. Die Anwendung kann über eine spezielle Webseite installiert werden, anschließend müssen sich Nutzer mit ihrer Huawei-ID anmelden. Die Beta-Version von Android 9 wird als Projekt dargestellt, dem der Nutzer beitreten muss. Allerdings ist die Betaversion auf eine bestimmte Anzahl an Nutzern begrenzt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  2. (heute u. a. Saugroboter)
  3. 149€
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...

Tijuana 21. Dez 2018

Kommt einfach nix an


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

      •  /