• IT-Karriere:
  • Services:

Picolibc: Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Der langjährige Unix- und X11-Entwickler Keith Packard arbeitet inzwischen für die RISC-V-Spezialisten von Sifive und hat dort eine neue C-Standardbibliothek erstellt. Diese soll sich besonders für Embedded-Systeme mit wenigen Ressourcen eignen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Picolibc soll für Mikrocontroller genutzt werden, auch jene von Sifive.
Die Picolibc soll für Mikrocontroller genutzt werden, auch jene von Sifive. (Bild: Sifive)

Der Entwickler Keith Packard hat in seinem Blog die erste stabile Version der Picolibc angekündigt. Dabei handelt sich um eine neue Implementierung der Standardbibliothek für die Sprache C, die speziell für den Einsatz auf Embedded-Geräten gedacht ist. In der Bibliothek wurden verschiedene Codebestandteile anderer Projekte sowie neuer Code von Packard zusammengeführt.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin

Packard selbst ist seit mehreren Jahrzehnten an der Entwicklung von Unix-artigen Systemen beteiligt, allen voran dem X11-Fenstersystem, und hat damit eine entsprechend lange Erfahrung im Umgang mit der Sprache C. Seit Mitte Juli dieses Jahres arbeitet Packard für die RISC-V-Spezialisten Sifive an der Verbesserung der Entwicklungswerkzeuge für Embedded-Systeme mit der freien CPU-Architektur. Das neue Projekt zielt dabei klar auf den Einsatz auf kleinen Mikrocontrollern und nicht auf die Verwendung mit leistungsstärkeren CPUs und einem kompletten Linux-System.

Für die nun verfügbare Picolibc hat Packard den Code der Newlib als Ausgangspunkt seiner Arbeiten genommen. Darin hat der Entwickler die IO-Bestandteile durch jene aus der AVR-Libc ersetzt und den neuen Code auch in anderen Punkten weiter optimiert. Für RISC-V wird etwa durch spezifische Änderungen schnellerer und kleinerer Code erzeugt. Die Verwendung des Build-Systems Meson soll außerdem das Bauen der Bibliothek beschleunigen.

Als Teil der Picolibc hat Packard auch eine Picocrt erstellt, die für das Initialisieren des Arbeitsspeichers und den Aufruf verschiedener Konstruktoren zuständig ist, bevor das eigene C-Programm die Main-Funktion aufruft. Der Code der Picolibc findet sich auf Github. Der Code besteht ausschließlich aus Bestandteilen unter BSD-Lizenz oder ähnlich freizügigen Lizenzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,99€ + Versand (Bestpreis)
  2. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre Maus für 24,99€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18,29€)
  3. (u. a. TESO: Greymor 49,49€, Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für...
  4. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...

fingolfin 24. Sep 2019

Von der GitHub-Seite des Projekts: "picolibc (formerly newlib-nano)"


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

    •  /