Pick-up: Rivian baut Ford den Elektrobaukasten

Rivian will Ford den Elektrobaukasten liefern, während der Autohersteller die Karosserie und die Innenausstattung zur Verfügung stellt.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Rivian R1T
Rivian R1T (Bild: Rivian)

Ford und Amazon sind am Elektro-Geländewagenhersteller nicht ohne Grund beteiligt. Für Ford will das Unternehmen gar den Elektrobaukasten bereitstellen, auf dem die künftigen Elektro-Pick-ups gebaut werden, berichtet Bloomberg. Das ist nicht nur das Chassis, sondern auch der Motor, der Akku, das Computersystem und die Räder. Der Aufbau ist modular und erlaubt es, verschiedene Fahrzeugkarosserien darauf aufzubauen. Ford soll mit dem Baukasten offenbar seine Pick-ups elektrifizieren.

Stellenmarkt
  1. Architekt Basis-Software E-Mobility (m/w/d)
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Technical Consultant (m/w/d)
    get IT green GmbH, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Ford hatte schon im April 2019 eine halbe Milliarde US-Dollar in das Elektroauto-Startup Rivian gesteckt, das einen elektrisch betriebenen Pick-up bauen will. Dabei könnte es sich um die elektrische Variante des Ford F-150 handeln. Die aktuelle Variante mit Verbrennermotor ist das meistverkaufte leichte Nutzfahrzeug in den USA. Auch General Motors ist an Rivian beteiligt.

Rivian baut außerdem eine Flotte von Elektrolieferwagen für Amazon, die voraussichtlich im September 2021 auf den Markt kommen werden.

Der kommende R1T von Rivian, der mit dem größten Akku ohne Nachladen 640 km weit kommen soll, kann in der spurstärksten Variante in etwa 3 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. Der Fünfsitzer ist mit vier Elektromotoren an seinen Rädern ausgerüstet. Das Basismodell kostet ab 69.000 US-Dollar, verschiedene Akkukonfigurationen erhöhen den Preis des teuersten Modells auf rund 100.000 US-Dollar.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der R1T soll mit drei unterschiedlichen Akkus angeboten werden. Mit 180 kWh soll das Fahrzeug 640 km weit kommen, eine 135-kWh-Version soll nach Herstellerangaben 480 km schaffen. Die kleinste Variante mit 105-kWh-Akku soll eine Reichweite von etwa 370 km haben. Welchem Prüfzyklus die Reichweitenangaben zugrunde liegen, teilte Rivian nicht mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hackeklotz 28. Jan 2020

Du hast geschrieben, dass Tesla 15kWh/100km braucht, das einzige Model von Tesla das in...

Berlinlowa 27. Jan 2020

Ich halte diese Nachricht für seltsam bis abwegig. Ford und VW sind vor einem halben Jahr...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Dev Box: Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud
    Dev Box
    Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud

    Build 2022Das Einrichten einzelner Rechner zur Entwicklung kann viel Aufwand machen. Mit der Dev Box aus der Cloud will Microsoft das vereinfachen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /