• IT-Karriere:
  • Services:

Pick-Up: Lordstown will Teslas Cybertruck Paroli bieten

In Ohio soll ein Elektro-Pickup entstehen, der in einer alten General-Motors-Fabrik gefertigt wird. Gebaut wird er von der Lordstown Motor Company, in der auch ehemalige Tesla-Führungskräfte arbeiten.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Pickup Endurance von Lordstown Motors
Pickup Endurance von Lordstown Motors (Bild: Lordstown Motors)

Tesla und andere Hersteller von elektrischen Pickups bekommen Konkurrenz von der Lordstown Motor Company, die im US-Bundesstaat Ohio im Mahoning Valley in der Ortschaft Lordstown ihren Sitz hat. Dort fertigte früher General Motors (GM) Autos. Die Fabrik wurde im November 2018 geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Komm.ONE Anstalt des öffentlichen Rechts, verschiedene Standorte
  2. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Das Unternehmen wurde von ehemaligen Tesla-Führungskräften gegründet. Weitere Mitarbeiter stammen von Volkswagen und Karma Automotive aber auch von General Motors, wie Fossbytes berichtet. Insgesamt sollen dem Bericht zufolge 1.100 neue Arbeitsplätze in der Region entstehen. Die Produktion des Fahrzeugs Endurance soll im vierten Quartal 2020 beginnen.

Die bisher bekannten technischen Daten sind recht dürftig. Das Fahrzeug soll mit einer Akkuladung 400 Kilometer weit kommen, einen engen Wenderadius aufweisen und einen Allradantrieb haben. Die Preise beginnen bei 52.500 US-Dollar. Das Fahrzeug sieht ähnlich aus wie der elektrische Pick-Up Rivain R1T.

Kürzlich wurde bekannt, dass General Motors 40 Millionen US-Dollar für die Finanzierung von Lordstown Motors bereitstellen wird. Bei Bedarf könne das Startup bis zu 50 Millionen Dollar von GM leihen, berichtet The Detroit Free Press. GM hat die Option, die Anlage und alle übertragenen Vermögenswerte zurückzukaufen und Teile der Fabrik und des Geländes zu mieten.

General Motors hat zusammen mit der südkoreanischen LG Chem angekündigt, 2,3 Milliarden US-Dollar in den Bau eines Akkuzellwerks in Ohio zu investieren. Das Werk wird auf dem Gelände seines Montagewerks in Lordstown entstehen. Die Batterien werden in den künftigen Elektrofahrzeugen von GM verwendet. Das Unternehmen plant, bis 2023 bis zu 20 vollelektrische Fahrzeugvarianten anzubieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playmobil The Movie Porsche Mission E für 38,99€, Dreamworks Dragons Todbringer für 15...
  2. (u. a. GTA 5 + Criminal Enterprise Starter Pack + Megalodon Shark Card Bundle für 27,99€, Anno...
  3. 999€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Bosch Kreuzlinienlaser Universal Level 3 mit Stativ für 97,29€, Ortungsgerät Universal...

Folgen Sie uns
       


LG Gram 14 (14Z90N) im Test

Das LG Gram 14 ist weniger als 1 kg leicht und kann trotzdem durch lange Akkulaufzeit überzeugen. Das Deutschlanddebüt des Geräts ist gelungen.

LG Gram 14 (14Z90N) im Test Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Jobporträt IT-Produktmanager: Der Alleversteher
Jobporträt IT-Produktmanager
Der Alleversteher

Ein IT-Produktmanager ist vor allem Dolmetscher - zwischen Marketing, IT und anderen. Dabei muss er scheinbar unmöglich vereinbare Interessen zusammenbringen.
Von Peter Ilg

  1. Coronakrise Die goldenen Jahre für IT-Spezialisten sind erstmal vorbei
  2. Coronakrise Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
  3. IT-Chefs aus Indien Mehr als nur ein Klischee

Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
Schule
Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
Ein IMHO von Gerd Mischler

  1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
  2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
  3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

    •  /