Abo
  • Services:
Anzeige
PiBakery
PiBakery (Bild: Alexander Merz/Golem.de)

PiBakery: Eigene Raspbian-Installation zusammenklicken

PiBakery
PiBakery (Bild: Alexander Merz/Golem.de)

Ein kleines Programm will es Raspberry-Pi-Nutzern leichter machen: Statt einer Basisinstallation und nachfolgender Konfiguration soll jeder Nutzer eine eigene angepasste Raspbian-Variante bauen können.

Das quelloffene Programm PiBakery erstellt auf Basis der Linux-Distribution Raspbian für den Raspberry Pi eine angepasste Betriebssystemversion. Der Nutzer konfiguriert per Drag-and-Drop, welche Aktionen beim erstmaligen Start oder bei jedem Bootvorgang ausgeführt werden sollen.

Anzeige

So kann zum Beispiel die WLAN-Verbindung oder SSH vorkonfiguriert werden. Oder beim ersten Start werden automatisch die aktuellen Versionen von Apache, PHP und Mysql oder eines beliebigen anderen Packages heruntergeladen und installiert. Es stehen auch spezielle Aktionen für den Raspberry Pi Zero zur Verfügung. Nach Abschluss der Konfiguration kann das angepasste Raspbian auf eine SD-Karte geschrieben werden.

  • Konfiguration des Raspberry Pi (Screenshot: Alexander Merz)
  • Einstellungen für Programme (Screenshot: Alexander Merz)
  • Einstellungen für das Netzwerk (Screenshot: Alexander Merz)
  • Raspberry-Pi-Einstellungen (Screenshot: Alexander Merz)
  • Spezielle Einstellungen für den Raspberry Pi Zero (Screenshot: Alexander Merz)
  • Weitere Einstellungen (Screenshot: Alexander Merz)
Konfiguration des Raspberry Pi (Screenshot: Alexander Merz)

PiBakery verändert für die festgelegten Aktionen nicht das Betriebssystem selbst, sondern generiert dafür maschinenlesbare Skripte. Deshalb kann die beschriebene SD-Karte später auch wieder eingelesen und die Konfiguration geändert werden, um zum Beispiel ein neues Passwort für das WLAN zu vergeben.

Der Programmierer David Ferguson entwickelte PiBakery, um seinen Raspberry Pi zu konfigurieren, auch wenn er keinerlei Peripherie zur Hand hat. Das Programm kann aber auch weniger erfahrenen Computernutzern helfen, einen Raspberry Pi einzurichten.

Technisch basiert PiBakery auf Node.js, NPM und dem Google-Projekt Blockly. Der Quellcode des Programms steht unter der GPL3 und ist auf Github zu finden. Der Entwickler bietet ebenso fertige Installationsprogramme für Windows und Mac OS X. Da sie auch ein komplettes Abbild von Raspbian enthalten, sind sie rund 1,6 GByte groß, die fertige Installation belegt rund 5 GByte.


eye home zur Startseite
minecrawlerx 07. Sep 2016

Wieso nicht einfach Static Linux ( http://sta.li )? Da ist nix drauf bis auf git und dem...

Chakky 07. Sep 2016

sehr schön, ist leider aufn handy nicht zu erkennen gewesen

Seismoid 07. Sep 2016

Hat sich den schon verdient, auch wenn ich erst am Wochenende Zeit hab mir das genauer...

EpicLPer 07. Sep 2016

Endlich nicht mehr Ubuntu VM starten > USB Stick mit MicroSD mounten > mühsam Configs...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Regierungspräsidium Freiburg, Freiburg
  3. virtual solution AG, München
  4. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 139,90€
  3. 44,90€

Folgen Sie uns
       


  1. GPS Share

    Gnome-Anwendung teilt GPS-Daten im LAN

  2. Net-Based LAN Services

    T-Systems bietet WLAN as a Service ab Juni

  3. Angacom

    Unitymedia verlangt nach einem deutschen Hulu

  4. XYZprinting Nobel 1.0a im Test

    Wie aus einem Guss

  5. Square Enix

    Rollenspiel Lost Sphear mit Weltenerbauung angekündigt

  6. Gratis-WLAN

    EU gibt 120 Millionen Euro für 8.000 Hotspots aus

  7. Continental

    All Charge macht Elektroautos kompatibel für alle Ladesäulen

  8. Rime

    Entwickler kündigen Entfernung von Denuvo nach Crack an

  9. Inspiron Gaming Desktop

    Dell steckt AMDs Ryzen in Komplett-PC

  10. Bluetooth-Wandschalter

    Enocean steuert das Licht mit Energy Harvesting



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf
Elektromobilität
Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf
  1. Intel und Samsung Qualcomm wird massive Störung des Wettbewerbs vorgeworfen
  2. Feldstudie Qualcomm testet erfolgreich LTE-Steuerung von Multicoptern
  3. Apple Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

  1. Re: Kunstharz in den Sondermüll?

    Berner Rösti | 13:22

  2. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Der Held vom... | 13:22

  3. Re: Das wird kaum was...

    Muhaha | 13:18

  4. Re: Ohne Strom und Energy harvesting?

    chefin | 13:16

  5. Re: Dann also bald nur noch Schrott...

    hrothgaar | 13:16


  1. 13:09

  2. 12:45

  3. 12:32

  4. 12:03

  5. 11:52

  6. 11:40

  7. 11:34

  8. 10:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel