Abo
  • Services:
Anzeige
Das Pi Crust ist ein Arduino-kompatibler Aufsatz für das Raspberry Pi.
Das Pi Crust ist ein Arduino-kompatibler Aufsatz für das Raspberry Pi. (Bild: Ninja Blocks)

Pi Crust Das Raspberry Pi nimmt Ninja Blocks huckepack

Für das Raspberry Pi hat Ninja Blocks eine eigene Erweiterungsplatine konzipiert: das Pi Crust. Es lässt sich auf die GPIO-Schnittstelle aufstecken und hat neben Steckplätzen für Arduino-Shields auch einen ISM-Band-Transmitter.

Anzeige

Pi Crust nennt der Hersteller Ninja Blocks seine Erweiterungsplatine für das Raspberry Pi. Die Platine von Ninja Blocks lässt sich einfach auf das Raspberry Pi aufstecken und von dort aus programmieren und später steuern. Auf das Pi Crust lassen sich weitere Arduino-kompatible Platinen aufstecken. Außerdem hat es einen 433-MHz-Sender und lässt sich so mit Geräten verbinden, die das ISM-Band in Europa (Industrial, Scientific, Medical Band) verwenden, etwa in der Heimautomation.

Das Raspberry Pi dient dabei als Steuerungs- und Verwaltungsplatine und lässt sich auch mit dem Pi Crust so nutzen wie zuvor. Das Pi Crust wird über die GPIO-Schnittstelle mit dem Raspberry Pi verbunden. Es lässt sich passgenau auf den kreditkartengroßen Rechner aufstecken. Das Pi Crust ist als Open Hardware veröffentlicht. Die Platine wird von einem Atmega 328P von Atmel gesteuert, der auch auf Arduino-Platinen zu finden ist. Neben dem ISM-Band-Sender gibt es auch fünf Schnittstellen für Arduino-Shields und Status-LEDs.

  • Das Pi Crust passt genau auf ein Raspberry Pi. (Bild: Ninja Blocks)
Das Pi Crust passt genau auf ein Raspberry Pi. (Bild: Ninja Blocks)

Über die von Ninja Blocks entwickelte Software lässt sich der Atmel-Mikrocontroller auf dem Pi Crust flashen und die darauf befindlichen Shields lassen sich steuern. Außerdem können Anwender über das Raspberry Pi auch auf den kostenlosen Webservice Ninja Cloud zugreifen, über den beispielsweise über eine angeschlossenen Webcam aufgenommene Bilder automatisch auf Facebook gepostet werden können. In einem Github-Repostitory sollen Arduino-kompatible Treiber angeboten werden. Dort gibt es bereits einen Treiber, über den die LEDS auf dem Pi Crust gesteuert werden können. Über ein entsprechendes Webinterface auf dem Raspberry Pi lassen sich die Leuchten farblich verändern.

Das Pi Crust des britischen Unternehmens kostet 49 US-Dollar. Das Layout der Erweiterungsplatine hat Ninja Blocks bereits veröffentlicht.


eye home zur Startseite
Benjamin_L 18. Okt 2013

Siehe http://www.kickstarter.com/projects/pisupply/pi-crust-easily-connect-electronics-to...

jayrworthington 18. Okt 2013

Du wagst es einen englischen Begriff hier zu posten? Die Helikopter des Vereins zum...

M.P. 17. Okt 2013

Mit Überstunden habe ich die 40 Stunden Woche heute schon rum ;-)

evergreen 17. Okt 2013

Braucht man auch nicht wirklich. Jeder beliebige Arduino kann direkt über UART oder SPI...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart, Vaihingen
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. Autobahndirektion Südbayern, München
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Niederlande

    Deutsche Telekom übernimmt Tele2

  2. Drive Me

    Volvo macht Rückzieher bei autonomen Autos

  3. Astronomie

    Die acht Planeten von Kepler-90

  4. Fuso eCanter

    Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus

  5. Edge

    Eine Karte soll Daten mehrerer Kreditkarten speichern

  6. Netzneutralität abgeschafft

    Die doppelte Selbstentmachtung der US-Internetaufsicht

  7. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  8. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  9. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  10. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  2. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern
  3. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto

  1. das wird nix solange...

    gs2 | 08:56

  2. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    Niaxa | 08:53

  3. Lobbyarbeit

    emuuu | 08:53

  4. Richtig abschreiben

    Soturi | 08:52

  5. Re: Solche Produkte...

    Dwalinn | 08:51


  1. 09:01

  2. 08:58

  3. 08:31

  4. 08:16

  5. 07:53

  6. 07:17

  7. 16:10

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel