Abo
  • Services:
Anzeige
Pi Camera V2
Pi Camera V2 (Bild: Raspberry Pi Foundation)

Pi Camera V2: Neues 8-Megapixel-Kameramodul für den Raspberry Pi

Pi Camera V2
Pi Camera V2 (Bild: Raspberry Pi Foundation)

Das neue Kameramodul für den Raspberry Pi verspricht eine größere Auflösung und bessere Qualität. Der Preis entspricht dem alten Modell.

Die Macher des Raspberry Pi haben das neue Pi-Camera-Board V2 vorgestellt. Es basiert auf dem CMOS-Bildsensor IMX219PQ von Sony. Der Sensor liefert eine Bildauflösung bis 8 Megapixeln (3.280 x 2.464 Pixel) und soll eine deutlich bessere Farbqualität als das Vorgängermodell liefern. Auch der Bildwinkel soll einige Grad größer sein. Wie der Vorgänger wird das Kameramodul in einer Infrarotvariante angeboten.

Anzeige

Im Gegensatz zu klassischen USB-Webcams wird das Kameramodul über die CSI-Schnittstelle des Raspberry Pi direkt mit der Grafikeinheit des Prozessors verbunden und darüber verarbeitet. Davon profitieren vor allem Videoaufnahmen. Videos mit einer Auflösung von 1080p sollen mit 30 fps, 720p mit 60 fps aufgenommen werden können, 640 x 480 Pixel mit bis zu 90 fps. Die HDR-Funktion des Sensors kann nicht verwendet werden.

  • Pi Camera V2 (Foto: Raspberry Pi Foundation)
  • Infrarotvariante des Pi Camera V2 (Foto: Raspberry Pi Foundation)
Pi Camera V2 (Foto: Raspberry Pi Foundation)

Das neue Kameramodul wird nach einem Raspbian-Update auch von den beiden distributionseigenen Werkzeugen raspistill für Fotoaufnahmen und raspivideo für Videoaufnahmen unterstützt. Der V4L2-Treiber wurde ebenfalls angepasst. Softwareseitig soll es in der Verwendung des neuen Moduls keine Änderungen geben, lediglich die höheren Bildauflösungen müssen berücksichtigt werden.

Die Abmaße des Kameramoduls sind mit 25 x 23 mm identisch mit dem Vorgänger, wie auch die Position der Bohrlöcher. Das gilt auch für den Preis des Moduls, sowohl die reguläre als auch die Infrarotvariante kosten in Deutschland zwischen 25 und 30 Euro. Unter anderem werden sie bereits von RS Components und Element 14 gelistet.

Das vorherige Modell der Pi Camera wurde eingestellt, da der verbaute 5-Megapixel-Sensor Omnivision OV5647 bereits seit Ende 2014 nicht mehr produziert wird. Noch im Handel verfügbare Exemplare werden zum Teil schon deutlich verbilligt angeboten.


eye home zur Startseite
ManMashine 26. Apr 2016

Vor allem bei unterschiedlichen Lichtbedingungen. Sony Sensoren sind ja generell sehr gut...

Niantic 26. Apr 2016

Vlc sollte das von haus aus ohne weiteres inklusive streaming beherrschen.(bzw vls) das...

Heinzel 26. Apr 2016

Klar gibts einen Adapter... der heisst zufälligerweise auch Raspberry Pi

am (golem.de) 26. Apr 2016

" HDR is NOT supported. The ISP doesn't have suitable processing to implement it...

foho 26. Apr 2016

Es wäre interessant zu wissen ob die neuen Kameras einfacher als die alten mit Motion zur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. 99,99€ inkl. Abzug, Preis wird im Warenkorb angezeigt
  3. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon Software 17.7.2

    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

  2. Quartalsbericht

    Facebooks Belegschaft wurde erheblich vergrößert

  3. GigaKombi

    Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz

  4. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  5. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  6. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  7. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  8. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  9. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  10. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Porsche Design Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro
  2. Smartphone Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich
  3. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt

Handyortung: Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
Handyortung
Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
  1. Bundestrojaner BKA will bald Messengerdienste hacken können
  2. Bundestrojaner Österreich will Staatshackern Wohnungseinbrüche erlauben
  3. Staatstrojaner Finfishers Schnüffelsoftware ist noch nicht einsatzbereit

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

  1. Re: Semi-OT: Seit einer Woche Funkzelle gestört.

    Tijuana | 05:58

  2. Re: Das ist doch Dummenverar....

    Tijuana | 05:55

  3. Re: kernfusion ist keine humane zukunftstechnik

    mrgenie | 04:53

  4. Re: Erster Eindruck..

    Cystasy | 04:19

  5. Re: Brennstoff

    quasides | 04:08


  1. 23:00

  2. 22:41

  3. 19:35

  4. 17:26

  5. 16:53

  6. 16:22

  7. 14:53

  8. 14:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel