• IT-Karriere:
  • Services:

Physik-Engine: Havok FX kehrt zurück

Totgesagte Effekte leben länger: Havok hat erneut Havok FX angekündigt. Statt wie vor Jahren geplant auf der Grafikkarte läuft die Effektphysik aber rein auf der CPU - das hat mehrere Gründe.

Artikel veröffentlicht am ,
Havok FX
Havok FX (Bild: Havok)

Fast ein Jahrzehnt nach der ursprünglichen Ankündigung von Havok FX hat die Intel-Tochter Havok die Effektphysiksammlung fertiggestellt. Mit der 2006 gezeigten Idee hat Havok FX (sprich Effects) jedoch nichts mehr zu tun, denn statt Bruchstücke oder Partikel auf der Grafikkarte zu berechnen, kümmert sich einzig und allein der Prozessor um die Effektphysik.

Stellenmarkt
  1. Elektrobit Automotive GmbH, Bangalore (Indien)
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Havok hatte 2006, nur Monate bevor Intel das Unternehmen kaufte, gemeinsam mit Nvidia erstmals Havok FX gezeigt. Damals wurde die Technologie gegen Ageias PhysX-Karten positioniert: Physikalische Effekte wie bei Beschuss abbröckelnder Putz, interaktiver Rauch oder eine Flüssigkeitssimulation sollten auf Geforce- und Radeon-Grafikkarten laufen.

Mehr als einige Demos gab es aber nicht, denn Intel schlug zu und Nvidia übernahm Ageia und portierte deren Novodex-Physik auf Grafikkarten. Heute kennen wir diese als PhysX-Bibliothek mit optionaler GPU-Beschleunigung exklusiv auf Geforce-Modellen; Gameworks-Module wie Hairworks laufen - wenn auch sehr langsam - auf AMDs Radeon-Grafikkarten.

Auf der GDC Europe 2015 sprach Havok erstmals nach der Ankündigung des neuen Havok FX im Juni 2015 über die überarbeitete Effektphysik. Die ist eine Ergänzung zur regulären Havok-Physik, die Berechnungen wie die Kollisionsabfrage von Figuren oder Objekten wie Fahrzeuge oder Gebäude vornimmt, die essenziell für das Gameplay sind. Theoretisch könnten Entwickler beispielsweise Wände so vorbereiten, dass der Spieler sie in unzählige Einzelteile zerlegen kann. Da alle aber in die eigentliche Havok-Physik eingebunden und interaktiv sind, würde die Darstellungsgeschwindigkeit zu sehr einbrechen.

Um besagte Wände dennoch zerstörbarer wirken zu lassen, werden Teile davon als Bruchstücke ausgelegt und bei einer Kollision um FX-Bodies erweitert. Das sind kleine Trümmer (Debris) oder Partikel, die mit ein wenig Verzögerung rund um die Sollbruchstelle der brechenden Wand generiert werden. All das berechnet der Prozessor, die GPU ist nur indirekt durch Draw-Calls beteiligt.

  • GDC-Präsentation zu Havok FX (Foto: Golem.de)
  • GDC-Präsentation zu Havok FX (Foto: Golem.de)
  • GDC-Präsentation zu Havok FX (Foto: Golem.de)
  • GDC-Präsentation zu Havok FX (Foto: Golem.de)
  • GDC-Präsentation zu Havok FX (Foto: Golem.de)
GDC-Präsentation zu Havok FX (Foto: Golem.de)

Spiele-Entwickler können die Grafikeinheit ohnehin nachträglich einbinden, indem basierend auf früheren Frame-Informationen die FX-Bodies mit Bewegungsunschärfe oder einem Schattenwurf versehen werden. Intern arbeitet Havok zwar weiter an einer GPU-Version von Havok FX, die meisten Studios seien aber froh, dass die Effektphysik die Grafikeinheit nicht belaste, berichtet das Unternehmen.

Zu den ersten angekündigten Spielen mit Havok FX zählt Rainbow Six Siege, das im Oktober 2015 für Windows-PC, Playstation 4 und Xbox One erscheinen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. heute Logitech MK470 Slim Combo Tastatur-Maus-Set 33€
  2. (heute u. a. DJI Drohnen und Cams, Philips-TVs, Gesellschaftsspiele)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...

HubertHans 06. Aug 2015

Das Verteilen der Threads uebernimmt meist das OS selbst. Es kann dann zu Thread Hopping...

Prypjat 05. Aug 2015

WORD

HubertHans 04. Aug 2015

xD


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

    •  /