PHP: Facebooks HHVM macht Wikipedia schneller

Die Wikipedia nutzt nun die HHVM von Facebook zum Ausführen von PHP, was die Seite wesentlich beschleunigt. Die Entwickler geben einen Einblick in die notwendigen Umbauarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die CPU-Last der Wikipedia-Server sinkt dank HHVM deutlich.
Die CPU-Last der Wikipedia-Server sinkt dank HHVM deutlich. (Bild: Facebook)

Bereits seit Ende November benutzt die Wikipedia die Hip-Hop Virtual Machine (HHVM), um das Ausführen des PHP-Codes zu beschleunigen. Die Entwickler berichten nun, dass dieses Ziel klar erreicht worden sei, was sie mit Statistiken belegen. Demnach ist die durchschnittliche CPU-Last auf fast ein Fünftel der Vorwerte gefallen, zudem werden die Seiten nun im Mittel schneller geladen und Änderungen können deutlich schneller gespeichert werden.

Stellenmarkt
  1. Koordinator (m/w/d) IT - Versicherungen, Abrechnung, Test
    Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  2. Embedded Software Development Engineer (m/w/d)
    RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
Detailsuche

Wie der Facebook-Entwickler Brett Simmers im HHVM-Blog berichtet, hat er vier Wochen bei der Wikimedia verbracht, um ausstehende Probleme vor dem Wechsel zu beheben. So ist etwa mit Hilfe von Code eines Wikimedia-Entwicklers die Unterstützung für die DOMDocument-Klassen in HHVM angepasst worden, so dass Wikipedia-Nutzer weiterhin Artikel als XML-Dateien im- und exportieren können.

Außerdem ist die Erweiterung für Lua-Scripts des Mediawiki-Codes angepasst worden. Zwar lässt sich die Erweiterung mit HHVM ausführen, in bestimmten Fällen verursachte dies aber Speicherfehler. Dieser Fehler ließ sich Simmers zufolge jedoch einfach beheben. Einige Objekt-Destruktoren sind schlicht übergangen worden, diese werden nun aber aufgerufen.

Mehr als nur PHP-Code optimiert

Weitere vergleichsweise einfache Leistungssteigerungen haben sich durch die Analyse der Codebasis ergeben, welche die Wikimedia verwendet. Das PCRE-Paket von Ubuntu etwa verwendet standardmäßig kein JIT, so dass diese schlicht mit der Funktion neu erstellt worden ist, was das Parsing beschleunigt hat.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Darüber hinaus musste das Wikimedia-Team die Werkzeuge und Skripte zur Server-Konfiguration aktualisieren und migrierte die Server vom alten Ubuntu 12.04 LTS alias Precise Pangolin auf die aktuelle Long-Term-Support-Version 14.04 alias Trusty Tahr.

Simmers gibt zu bedenken, dass von PHP 5.3 auf HHVM gewechselt worden ist. Ein Wechsel vom aktuellen PHP 5.6 hätte wohl nicht so deutliche Leistungssteigerungen zur Folge gehabt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Ampelkoalition: Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium
    Ampelkoalition
    Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium

    Aus dem geplanten Ministerium für Verkehr und Digitales wird ein Ministerium für Digitales und Verkehr. Minister Wissing erhält zusätzliche Kompetenzen.

  2. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /