Photovoltaik: Solar-Elektroauto Lightyear wird 100.000 Euro teurer

Das Elektroauto Lightyear One sollte eigentlich 150.000 Euro kosten, doch nun wird der Preis angehoben - auf eine Viertelmillion Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Lightyear One
Lightyear One (Bild: Lightyear)

Ein holländisches Unternehmen will mit dem Lightyear One ein Elektroauto anbieten, das mit Solarzellen versehen ist, einen großen Akku enthält und durch eine enorme Reichweite glänzen soll. Die Technik ist nicht günstig, so dass schon ein Preis von 150.000 Euro aufgerufen wurde. Nun steigt der Preis - um 100.000 Euro. Die ersten Fahrzeuge sollen Ende 2022 ausgeliefert werden.

Stellenmarkt
  1. Webdesigner (m/w/d) in Teilzeit
    Scale Prop GmbH, Bundesweit (Homeoffice)
  2. Consultant Digital Networks (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Die ersten Reservierungen für 150 Fahrzeuge konnten Interessierte schon platzieren - zu einem Preis von 150.000 Euro pro Fahrzeug, wie die Automobilwoche berichtet. Wer ein Fahrzeug der zweiten Tranche, der sogenannten Limited Edition, haben will, zahlt 250.000 Euro. Vorher wurde dieser Preissprung nicht kommuniziert.

Der Lightyear One soll eine Reichweite von 700 km mit einer Akkufüllung erreichen und - ebenfalls unter Idealbedingungen - eine Reichweite von 70 Kilometern pro Tag mit Photovoltaik nachladen.

Lightyear konzentriert sich auf Effizienz

Das Elektroauto misst 5.057 x 1.898 x 1.426 mm und bietet fünf Insassen Platz. Jedes der vier Räder wird von einem Radnabenmotor angetrieben, die zusammen eine Leistung von 100 kW haben.

  • Lightyear One (Bild: Hersteller)
  • Lightyear One (Bild: Hersteller)
  • Lightyear One (Bild: Hersteller)
  • Lightyear One (Bild: Hersteller)
  • Lightyear One (Bild: Hersteller)
Lightyear One (Bild: Hersteller)
Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    11./12.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Hersteller Lightyear konzentriert sich auf einen besonders effizienten Motor und ein energiesparendes Kühlsystem für den Akku. Das Unternehmen will eigenen Angaben nach die Aerodynamik des Fahrzeugs, den Antriebsstrang, die Bremsen und die Aufhängung weiter optimieren, um Serienreife zu erzielen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


loktron 19. Apr 2022 / Themenstart

oder ein komplettes Haus an der Elbe oder im Ahrtal "Etwas" Sanierungsbedürftig allerdings

xSureface 19. Apr 2022 / Themenstart

Radnabenmotoren sind von der Bauform her schwerer zu skalieren. Mehr Leistung gibts mit...

Bermuda.06 17. Apr 2022 / Themenstart

Von den 150 Bestellern sind bestimmt schon 30 Unternehmen die an der Technik interessiert...

mxcd 16. Apr 2022 / Themenstart

Als der Lightyear entworfen wurde, war er richtig und wichtig. Aber heute gibt es so...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Dev Box: Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud
    Dev Box
    Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud

    Build 2022Das Einrichten einzelner Rechner zur Entwicklung kann viel Aufwand machen. Mit der Dev Box aus der Cloud will Microsoft das vereinfachen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /