Abo
  • Services:
Anzeige
Photosynthese-System: 0,8 Mikroliter Wasserstoff in der Sekunde
Photosynthese-System: 0,8 Mikroliter Wasserstoff in der Sekunde (Bild: Lance Hayashida/Caltech)

Photosynthese: US-Forscher entwickeln günstiges künstliches Blatt

Photosynthese-System: 0,8 Mikroliter Wasserstoff in der Sekunde
Photosynthese-System: 0,8 Mikroliter Wasserstoff in der Sekunde (Bild: Lance Hayashida/Caltech)

Wasserstoff ist ein guter Energieträger, aber er ist schwierig zu erzeugen. US-Forscher haben ein System entwickelt, das mit Hilfe von Sonnenlicht Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff aufspaltet. Es imitiert dabei Pflanzen.

Anzeige

Aus Wasser und Sonnenlicht werden Wasserstoff und Sauerstoff: Wissenschaftler des California Institute of Technology (Caltech) haben ein System entwickelt, das die Photosynthese aus der Pflanzenwelt nachahmt. Damit soll auf umweltfreundliche Weise der Energieträger Wasserstoff erzeugt werden.

Der Aufbau des künstlichen Blatts ist relativ einfach. Es besteht aus drei Komponenten: einer Photoanode, einer Photokathode sowie einer Membran. Die Photoanode oxidiert Wassermoleküle mit Hilfe von Sonnenlicht. So werden Sauerstoff, Protonen und Elektronen freigesetzt. Die Protonen und Elektronen wandern durch die Membran und werden an der Kathode zu Wasserstoffmolekülen zusammengesetzt.

Auf das Material kommt es an

Wichtig seien die Materialien, die verwendet werden, sagt Projektleiter Nate Lewis. So absorbiert zwar Galliumarsenid Licht sehr gut. Aber in Kontakt mit Wasser korrodiert das Material. Die Forscher um Lewis haben die Anode mit einer knapp 63 Nanometer dicken Lage aus Titandioxid beschichtet. Das Titandioxid, das auch in weißer Wandfarbe oder Sonnencremes eingesetzt wird, schützt und stabilisiert die Anode.

  • So funktioniert das System. (Grafik:  Darius Siwek/Caltech)
So funktioniert das System. (Grafik: Darius Siwek/Caltech)

Für die Spaltung des Wassers wird ein Katalysator benötigt. Meistens wird das Edelmetall Platin eingesetzt, das aber selten und deshalb teuer ist. Die Caltech-Forscher setzen stattdessen Nickel ein, das in einer 2 Nanometer dicken Schicht auf das Titandioxid aufgebracht wird. Das eignet sich sehr gut als Katalysator und ist deutlich günstiger als etwa Platin.

Prototyp kann 40 Stunden lang Wasserstoff generieren

Die Forscher haben einen Prototyp mit einer 1 Quadratzentimeter großen Photoanode gebaut. Er hat eine Effizienz von 10 Prozent, wandelt also 10 Prozent der Energie des auftreffenden Sonnenlichts in chemische Energie in Form von Wasserstoff. Die Ausbeute beträgt 0,8 Mikroliter Wasserstoff in der Sekunde. Das künstliche Blatt kann über 40 Stunden am Stück eingesetzt werden.

Das Caltech-System ist nicht das erste künstliche Blatt, das Photosynthese imitiert. Allerdings sei ihr System effizienter: Ihr künstliches Blatt übertreffe alle bisherigen in puncto Sicherheit, Leistung und Stabilität um den Faktor 5 bis 10 oder sogar mehr, sagt Lewis. Die Forscher beschreiben es in der Fachzeitschrift Energy and Environmental Science.

Mit dem Wasserstoff sollen künftig Brennstoffzellen betrieben werden. Sie sollen beispielsweise Strom für Autos oder Mobiltelefone liefern.


eye home zur Startseite
Diach 03. Sep 2015

Im verlinkten Artikel steht auch, dass eine künstliche Lichtquelle genutzt wurde. Macht...

M.P. 03. Sep 2015

Das ist die hier verwendete Methode zur Trennung von Wasserstoff und Sauerstoff. So etwas...

timo.w.strauss 03. Sep 2015

Ihr habt alle Recht, der Begriff wurde laut Wiki erweitert und schließt nun eine abgabe...

ranker2241 03. Sep 2015

https://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%A4tzel-Zelle



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth bei Köln
  2. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  3. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Makita Bohrhammer HR2470 94,90€, Makita Akku-Bohrschrauber uvm.)
  2. (u. a. HP 15,6 Zoll 299,00€, Lenovo Ideapad 15,6 Zoll 499,00€, Acer 17,3 Zoll 499,00€)
  3. 44,90€ statt 79,90€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Wäre dies eine Energiesparlösung gegenüber einem...

    Signator | 03:56

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 03:47

  3. Re: Diese SPD... verdient keine Liebe...

    Signator | 03:44

  4. Re: Da ist doch so ein anderer Spinner gerade zum...

    Signator | 03:41

  5. Re: Wenn hirnlose Scheiße hirnlose Scheiße wählt ...

    Signator | 03:38


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel