Abo
  • Services:
Anzeige
Der Algorithmus hebt das eingefügte Objekt hervor.
Der Algorithmus hebt das eingefügte Objekt hervor. (Bild: University at Albany, The State University of New York)

Photoshopping: Manipulierte Bilder durch Kamerarauschen enttarnt

Der Algorithmus hebt das eingefügte Objekt hervor.
Der Algorithmus hebt das eingefügte Objekt hervor. (Bild: University at Albany, The State University of New York)

Forscher der Universität Albany haben einen Algorithmus entwickelt, mit dem manipulierte Digitalfotos automatisch erkannt werden können. Auf die Spur führte sie das Rauschen der Bildsensoren.

Das Forscherteam um Siwei Lyu von der US-Universität Albany hat sich eine Eigenart von Bildsensoren zunutze gemacht, um Fotocollagen zu erkennen. Sie untersuchen das Bild hinsichtlich des Bildrauschens und suchen nach Mustern, die zu diesem charakteristischen Merkmal nicht passen. Diese sind in der Regel nachträglich verändert oder hinzugefügt worden.

Anzeige
  • Der Algorithmus hebt das eingefügte Objekt hervor. <br> (Bild: University at Albany, The State University of New York)
Der Algorithmus hebt das eingefügte Objekt hervor. <br> (Bild: University at Albany, The State University of New York)

Gelegentlich versuchen Bildbearbeiter, künstliches Rauschen über die Stellen zu legen, die sie verändert haben, um sie zu verschleiern. Die Forscher weisen darauf hin, dass ihre Algorithmen in der Lage sind, diese Muster zu isolieren. Sie schätzen, dass künftige Entrauschungssoftware von diesen Erkenntnissen profitieren wird: Wenn das Programm auffällig verrauschte Bereiche findet, könnte es sie gesondert entrauschen.

Der Algorithmus lässt sich austricksen

Die Grenzen der Technik sind allerdings klar umrissen. So versagt die Methode, wenn das zusammengeführte Bildmaterial nach der Manipulation stark verkleinert oder komprimiert wird. Dadurch wird das Kamerarauschen verschleiert oder schlicht nicht mehr erkennbar. Auch geklonte Bildbereiche, die Teile des Fotos an andere Stelle kopieren, sind so nur schwer zu finden. Dennoch dürften mit dem Verfahren, das automatisiert ablaufen kann, viele Manipulationen, die Bildcollagen sind, gefunden werden.

Die Forschergruppe hat das Paper "Exposing Image Splicing with Inconsistent Local Noise Variances" (PDF) zu ihren Erkenntnissen veröffentlicht, in dem auch zahlreiche Beispiele zu sehen sind, welche Manipulationen der Algorithmus erkennt.


eye home zur Startseite
Doc1971 10. Jul 2012

...dann wird "Shopped or Not" bestimmt bald dicht machen... :-(( http://www...

redbullface 10. Jul 2012

Forschungen sollten auch angezweifelt werden. Jedoch muss man logisches Denkvermögen...

JackAI 10. Jul 2012

Danke für die freundliche Antwort!

zeekjt 10. Jul 2012

http://www.heise.de/foto/artikel/Pixelsezierer-Algorithmus-jagt-Faelscher-226918.html War...

kendon 10. Jul 2012

haha, wollte grade den facepalm-picard posten da hab ich den smiley noch gesehen ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. P3 group GmbH, Stuttgart, Böblingen
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 69,99€ (DVD 54,99€)
  2. 5,99€ FSK 18

Folgen Sie uns
       


  1. Megaupload

    Dotcom droht bei Auslieferung volle Anklage in den USA

  2. PC-Markt

    Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

  3. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  4. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  5. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen

  6. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  7. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  8. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  9. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  10. Supercomputer

    Der erste Exaflops-Rechner wird in China gebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

EU-Funkanlagenrichtlinie: Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
EU-Funkanlagenrichtlinie
Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
  1. Freie Software Gemeinnützigkeit-as-a-Service gibt es auch in Europa
  2. CPU-Architektur RISC-V soll dominierende Architektur werden
  3. IETF-Standard Erste Quic-Tests kommen noch diesen Sommer

  1. Re: Endlich Schluss mit diesem Klamauk

    Allergie | 19:06

  2. Re: Immer der Vergleich mit C&C, Diablo, Warcraft...

    derKlaus | 19:04

  3. Re: An Windows führt ein Weg vorbei - BIG Player

    MeisterLampe2 | 19:03

  4. Re: Interessanter Aspekt

    AllDayPiano | 19:03

  5. Re: Typisch CSU. Hauptsache Laut herumschreien.

    ubuntu_user | 19:01


  1. 18:33

  2. 17:38

  3. 16:38

  4. 16:27

  5. 15:23

  6. 14:00

  7. 13:12

  8. 12:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel